Die Historie von Persil

Entdecken Sie die Persil Geschichte von 1907 bis heute

Persil, das erste selbsttätige Waschmittel Deutschlands.
1907
Die Weiße Dame startet ihren Werbefeldzug für Persil.
1922
Der Krieg ist vorbei, Persil wieder da.
1950
Persil 59 – das beste Persil, das es je gab.
1959
Persil 70 – ganz klar „Unser Bestes“.
1970
Persil. Da weiß man, was man hat.
1973
Persil Phosphatfrei – Fortschritt für die Umwelt.
1986
Persil Flüssig – die Alternative zum Pulver.
1987
Persil Megaperls® Perlen statt Pulver.
1994
Persil Tabs: Tabletten für die Waschmaschine.
1998
Persil Sensitive: Für Menschen mit empfindlicher Haut.
1999
Persil Color – „kraftverstärkt bei 40 °C“.
2003
Persil mit einem Hauch Vernel.
2006
Persil wird 100 Jahre.
2007
Persil GOLD mit der Kaltkraft-Formel.
2008
Klein, kraftvoll, äußerst ergiebig.
2009
Hygienische Reinheit ab 15 °C!
2010
Nur reine Wäsche kann richtig strahlen.
2011
Persil Black-Gel: Auch Schwarz ist ein Highlight.
2011
Einfach perfekt: Die Persil Mega-Caps.
2012
Duo-Power für perfekte Reinheit.
2013
Power-Mix für strahlende Reinheit
2016

1907

Persil, das erste selbsttätige Waschmittel Deutschlands.

1907 gelingt es den Chemikern von Henkel, das Waschen zu revolutionieren. Sie kombinieren Natriumsilikat mit Natriumperborat, das beim Kochen der Wäsche fein perlenden Sauerstoff freisetzt. Dieser bewirkt nicht nur – im Gegensatz zum bis dahin verwendeten Chlor – eine besonders textilschonende und geruchlose Bleiche. Er nimmt den Hausfrauen auch das anstrengende und zeitraubende Reiben, Schwenken und Walken der Wäsche ab. Das erste selbsttätige Waschmittel ist geboren: Persil. Am 6. Juni 1907 erscheint die erste Anzeige in der Düsseldorfer Zeitung. Anschließend kommt Persil in von Hand gefertigten und befüllten Packungen aus Strohkarton mit bedrucktem Hüllenblatt in den Handel.

1922

Die Weiße Dame startet ihren Werbefeldzug für Persil.

Wer kennt sie nicht, die Dame ganz in Weiß mit einer Persil-Packung in der linken Hand? Sie entstammt dem Atelier des Berliner Künstlers Kurt Heiligenstaedt, einem bekannten Karikaturisten. Er wird 1922 damit beauftragt, ein Persil-Plakat zu gestalten. Die Weiße Dame ist jedoch keineswegs eine Phantasiefigur, sondern vielmehr die 18jährige Freundin des Künstlers. Mit ihr gemeinsam kauft Heiligenstaedt ein weißes Kleid in einem Modehaus am Alexanderplatz und lässt sie dann mit Florentiner-Hut und Produktpackung Modell stehen. Das Ergebnis ziert fortan Blechschilder, Plakate, Hausgiebel und Straßenuhren. Über viele Jahrzehnte hinweg bleibt die Weiße Dame mit sich wandelnden Frauentypen und Moderichtungen die zentrale Werbefigur von Persil.

1950

Der Krieg ist vorbei, Persil wieder da.

Alle scheinen nur darauf gewartet zu haben: Kaum ist Persil nach Ende des Zweiten Weltkriegs wieder in den Geschäften zu haben, ist es auch schon zu 75 Prozent ausverkauft. Persil bedeutet für viele ein Stück Rückkehr zur Normalität, zum Frieden. „Aus Düsseldorf kommt wieder Persil“ verkündet ein gigantisches Spruchband über der Rheinbrücke. Mit Leuchtreklame, Fähnchen und Plakaten wird der Produktname wieder deutschlandweit in Erinnerung gerufen. Die Waschmittelrezeptur wurde lediglich geringfügig verändert: Es wurden optische Aufheller hinzugefügt, die der Wäsche ein noch reineres Weiß verleihen sollen.

1959

Persil 59 – das beste Persil, das es je gab.

Auch das erste synthetische Vollwaschmittel in Deutschland kommt aus dem Hause Henkel. Es heißt passend zum Jahr seiner Einführung Persil 59. Synthetische anionische Tenside, ein Schaumverstärker und ein frischer Duftstoff sind die neuen Zutaten für das beste Persil, das es je gab. So jedenfalls lautet das Werbeversprechen, das dem Verbraucher in einer breit angelegten Print-, Funk- und TV-Kampagne vermittelt wird. Erstmals ist sogar eine professionelle Werbeagentur für den öffentlichen Auftritt verantwortlich. Neben der Rezeptur wurde auch die Persil-Verpackung deutlich verändert.

1970

Persil 70 – ganz klar „Unser Bestes“.

1970 wird erstmals mit überwältigendem Erfolg die Werbekampagne „Unser Bestes“ durchgeführt. Die rote Schleife ist seither aus der Persil-Werbung nicht mehr wegzudenken und schmückt regelmäßig das beste Persil seiner Zeit. Als Persil 70 mit veränderter Packungsgestaltung in die Geschäfte kommt, ist es mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern bereits fast überall in Europa verfügbar.

1973

Persil. Da weiß man, was man hat.

Mit Einführung dieses neuen Persil erscheint der Produktname auf der Packung ohne Zusatz einer Jahreszahl, wie es bis jetzt die Regel war. Stattdessen wird in den Anzeigen ein neuer Slogan eingeführt, der beim Verbraucher dauerhaft in Erinnerung bleiben wird: Persil. Da weiß man, was man hat.

1986

Persil Phosphatfrei – Fortschritt für die Umwelt.

Umweltschutz wird in den 1980er-Jahren zu einem immer wichtigeren Thema. Bei Henkel hat er bereits eine lange Geschichte: Schon Anfang der 1950er-Jahre werden Versuche zur Erforschung der biologischen Abbaubarkeit von Tensiden unternommen. 1966 wird das Forschungsprojekt „Phosphatersatz“ ins Leben gerufen. Denn sowohl Tenside, die den Schmutz aus der Wäsche lösen, als auch Phosphate, die das Wasser weich machen, belasten das Grundwasser. Es gelingt, Tenside zu entwickeln, die immer besser ökologisch abbaubar sind. Und für Phosphat finden die Forscher sogar einen Austauschstoff: Zeolith A (Sasil®). Er wird 1973 zum Patent angemeldet.

1987

Persil Flüssig – die Alternative zum Pulver.

Wieder einmal erweitert Henkel das Persil-Sortiment. Diesmal um ein Produkt, das einen bereits existierenden Nischenbereich des Waschmittelmarktes revolutionieren soll: Persil Flüssig.

1994

Persil Megaperls® Perlen statt Pulver.

Ein weiterer Meilenstein in der Persil-Geschichte: Die Entwicklung eines Waschmittels, das über eine noch bessere Waschleistung verfügt und gleichzeitig deutlich geringer dosiert werden kann. Über fünf Jahre arbeiteten die Henkel-Forscher an einem Verfahren, um Wirkstoffe entsprechend hoch zu konzentrieren. Eine vollständig neue Produktionstechnik bringt den Durchbruch – und eine neue Waschmittelgeneration: Perlen statt Pulver. Wo 290 Milliliter herkömmlichen Pulvers eingesetzt werden mussten, reichen ab sofort 95 Milliliter des neuen Waschmittels. Die Persil Megaperls® – angeboten in leichten 1,6-Kilo-Paketen mit Sichtfenster – verschaffen Henkel einen deutlichen Innovationsvorsprung. In ganz Europa wird die neue Waschmitteltechnologie zum Patent angemeldet.

1998

Persil Tabs: Tabletten für die Waschmaschine.

Convenience ist das Zauberwort: Wie kann man Verbrauchern das Waschen so einfach und bequem wie möglich machen? Henkel findet auch hierfür eine Lösung: Universal-Waschmittel in Tablettenform. Persil-Tabs sind aus hochverdichteten Wirkstoffen zusammengesetzt, die in zwei Phasen getrennt sind: deutlich erkennbar an der blauen und der weißen Seite. Die fertigen Portionen müssen nur noch in die Einspülkammer gelegt werden – schon kann das Waschen beginnen.

1999

Persil Sensitive: Für Menschen mit empfindlicher Haut.

Speziell für Menschen, die zu empfindlicher Haut neigen oder an Allergien leiden, hat Henkel gemeinsam mit dem Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. ein Produkt entwickelt, das zusätzlich zur gewohnten Waschleistung sehr gut hautverträglich ist: Persil Sensitive.

2003

Persil Color – „kraftverstärkt bei 40 °C“.

Persil entwickelt in diesem Jahr das neue Persil Color, das bereits bei 40 °C deutlich besser Ihre hartnäckigen Flecken entfernt und gleichzeitig schonend zu Fasern, Form und Farbe Ihrer Wäsche ist.

2006

Persil mit einem Hauch Vernel.

Die Kombination von fasertiefer Reinheit mit einem Hauch Vernel für ein besonderes Duft- und Weichheitserlebnis gibt es nun von Persil – für ein einzigartiges Wohlfühlerlebnis frischer Wäsche: Die innovative Persil-Variante „mit einem Hauch Vernel“ ergänzt das Sortiment von Deutschlands Waschmittel Nummer 1 und sorgt so für ein neues Gefühl von Reinheit, Weichheit und Frische.

2007

Persil wird 100 Jahre.

Persil feiert seinen 100. Geburtstag und kommt in einem neuen, modernen Design und mit verbesserter Rezeptur auf den Markt.

2008

Persil GOLD mit der Kaltkraft-Formel.

Persil Gold erfüllt die höchsten Qualitätsansprüche, die an ein Waschmittel gestellt werden können. Es sorgt dank seiner Kaltkraft-Formel schon bei ganz niedrigen Temperaturen für strahlende Reinheit und erhält die leuchtenden Farben Ihrer Kleidung. Nebenbei sparen Sie Energie und können somit die Umwelt schonen.

2009

Klein, kraftvoll, äußerst ergiebig.

Persil bringt im Juni das neue Superkonzentrat ActicPower auf den Markt. ActicPower ist in den Versionen Universal und Color erhältlich und sorgt schon ab 15 °C für leuchtende Farben und strahlende Reinheit. Die handliche 750-ml-Flasche ist ebenso ergiebig wie die bisherigen Gele, denn ActicPower ist hochkonzentriert und weniger als eine halbe Kappe reicht aus, um die gewohnte Waschwirkung zu erzielen.

2010

Hygienische Reinheit ab 15 °C!

Seit 2010 gibt es hygienische Reinheit für ein rundum gutes Gefühl auch schon ab 15 °C. Dafür sorgt der Persil Hygiene Spüler. Denn schon ab 15 °C beseitigt er bis 99,99% aller Bakterien und Erreger* und ist dabei schonend zu Haut, Farben und Fasern. Der Hygiene Spüler ist für jedes Waschprogramm sowie alle Textilien geeignet. Biozide mit Vorsicht verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.


* spezielle Bakterien, Pilze und Viren, z. B. Influenzavirus

2011

Nur reine Wäsche kann richtig strahlen.

Aus diesem Grund gibt es Persil seit Februar 2011 mit der neuen Leuchtkraft-Formel. Sie entfernt selbst kleinste Kalk- und Schmutzpartikel und bringt das Leuchten der Wäsche zurück. So bleibt die Wäsche nicht nur länger schön, sondern strahlt wie am ersten Tag. Und auch die Etiketten erstrahlen fortan in einem neu gestalteten, farbenprächtigen Design.

2011

Persil Black-Gel: Auch Schwarz ist ein Highlight.

Das innovative Persil Black-Gel bietet dank seiner speziellen Langzeit-Schwarz-Formel besonderen Schutz für dunkle und schwarze Textilien. Sie werden auch nach mehreren Waschgängen vor dem Ausbleichen geschützt und behalten so länger ihre Farbe. Für lange Freude am schönen Schwarz Ihrer Lieblingsstücke.

2012

Einfach perfekt: Die Persil Mega-Caps.

Mit den Persil Mega-Caps setzt Henkel einen weiteren Meilenstein in der Erforschung und Entwicklung innovativer Waschmittel. Erstmals ist es möglich, flüssiges Waschmittel vordosiert direkt in die Trommel zu geben. Die kleinen Kissen lösen sich während des Waschgangs komplett auf und sorgen für ein perfektes Waschergebnis.

2013

Duo-Power für perfekte Reinheit.

Die Persil Duo-Caps sind das erste vordosierte Waschmittel mit innovativer 2-Kammer-Technologie im deutschen Markt. Erstmals ist es Persil gelungen die bewährte Leuchtkraftformel und einen Aktiv-Flecklöser in einem Produkt zu kombinieren. Für beste Persil Reinheit und beste Flecklösekraft.

2016

Power-Mix für strahlende Reinheit

Die Persil Power-Mix Caps vereinen zum ersten Mal kraftvolles Pulver und konzentriertes Gel in einem Cap. Dabei bieten Sie alle Vorteile eines vordosierten Waschmittels. Für perfekte Reinheit und strahlende Leuchtkraft.