FAQ – Alle Antworten auf einen Blick

Klicken Sie auf den Bereich, der Sie interessiert

Sie haben Fragen zur Dosierung, zu Flecken, zu den Sensitive-Produkten oder zum Hygiene Spüler? Die Antworten finden Sie hier.

Dosierung

  1. Was bedeuten die Zeichen auf dem Dosierraster? Was ist ein Dosierraster?

    Mit der Dosiertabelle auf jeder Persil-Packung lässt sich ganz leicht die benötigte Dosiermenge für den jeweiligen Wäscheposten ablesen.

    Die Dosiermenge ist dabei abhängig vom Verschmutzungsgrad der Wäsche (in den Spalten dargestellt) und der örtlichen Wasserhärte (in den Zeilen dargestellt). Die Dosierangaben beziehen sich bei allen Persil-Varianten auf eine Beladung der Maschine mit 4,5 kg Wäsche.

  2. Wie dosiere ich richtig?

    Jede Persil-Packung enthält eine konkrete Dosierungsempfehlung. Die optimale Waschmittelmenge richtet sich nach der Wäschemenge in der Maschine, dem Verschmutzungsgrad und dem Wasserhärtebereich. Falls aufgrund extrem starker Verschmutzung eine Vorwäsche sinnvoll erscheint, wählen Sie dafür die niedrigste Mengenempfehlung in der Dosierungsempfehlung.

    Erst durch die richtige Dosierung von Waschmitteln schonen Sie die Umwelt, sparen Geld und vermeiden Ablagerungen in Geräten und Textilien.

  3. Wer kann mir Auskunft über meine örtliche Wasserhärte geben?

    Falls Sie Ihre Wasserhärte nicht kennen, können Sie sich an Ihren Wasserversorger wenden. Unser Tipp: Die Kontaktinformationen Ihres Wasserversorgers finden Sie auf den Rechnungen oder im Internet.

  4. Wo bekomme ich eine Dosierhilfe?

    Dosierhilfen können Sie kostenfrei über folgendes Formular bestellen: Hier klicken.

  5. Was versteht man unter Wasserhärte?

    Die Wasserhärte gibt den Anteil an gelöstem Kalk in einem Liter Wasser an, gemessen in Millimol Calciumcarbonat (CaCO3). In Deutschland wird die Wasserhärte üblicherweise in Grad deutscher Härte angegeben (1 °dH entspricht circa 0,19 Millimol CaCO3 pro Liter Wasser).

    Sie ist wichtig für die Bestimmung der Menge an Waschmittel, die Sie gemäß den Angaben auf den Waschmittelpackungen dosieren.

  6. Was bedeuten die in der Dosiertabelle angegebenen Verschmutzungsgrade?

    Leicht verschmutzt:
    Keine Verschmutzungen und Flecken* erkennbar. Einige Kleidungsstücke haben Körpergeruch angenommen. Beispiele: Leichte Sommer- und Sportkleidung (wenige Stunden getragen), T-Shirts, Hemden, Blusen (bis zu 1 Tag getragen), Gästebettwäsche und -handtücher (1 Tag benutzt).

    Normal verschmutzt:
    Verschmutzungen sichtbar und/oder wenige leichte Flecken* erkennbar. Beispiele: T-Shirts, Hemden, Blusen (durchgeschwitzt bzw. mehrfach getragen), Unterwäsche (1 Tag getragen), Handtücher, Bettwäsche (bis zu 1 Woche benutzt), Gardinen ohne Nikotinverschmutzungen (bis zu 6 Monaten genutzt)

    Stark verschmutzt:
    Verschmutzungen und/oder Flecken* deutlich erkennbar. Beispiele: Geschirr- und Küchenhandtücher, Stoffservietten, Babylätzchen, Kinder- und Fußballbekleidung (mit Gras und Erde verschmutzt), Tenniskleidung (mit Kieselrot verschmutzt), Berufskleidung (wie Schlosseranzug, Bäcker- und Metzgerkleidung, die im Haushalt gewaschen werden kann)

    Sehr stark verschmutzt:
    Zahlreiche und intensive Verschmutzungen und/oder Flecken*, deutlich erkennbar und möglicherweise gealtert, stark geruchsbelastete Kleidungsstücke.

    Beispiele: oben genannte Verschmutzungen auf Tischwäsche, Stoffservietten, Geschirr- und Küchenhandtücher, Putzlappen, Wischmopp, Babylätzchen, Kinder-, Sport- und Fußballkleidung (stark mit Matsch, Erde und Gras verschmutzt), Berufsbekleidung.

    * Typische Flecken
    Bleichbar: Tee, Kaffee, Rotwein, Obst, Gemüse
    Eiweiß-/Kohlenhydrathaltig: Blut, Ei, Milch, Stärke
    Fett-/Ölhaltig: Hautfett, Speiseöl/-fette, Soßen, Mineralöl, Wachse
    Pigmente: Ruß, Erde, Sand

  7. Warum sollte die angegebene Dosiermenge insbesondere in Bezug auf den Wasserhärtebereich unbedingt eingehalten werden?

    Wäsche, die in Bezug auf den Wasserhärtebereich dauerhaft unterdosiert gewaschen wird, weist nach einiger Zeit nicht nur einen unschönen Grauschleier auf, sondern verliert auch ihre gewünschten Trage- und Gebrauchseigenschaften:

    • Sie fühlt sich zunehmend hart an
    • Sie riecht unangenehm
    • Sie wird durch den abgelagerten Kalk immer schwerer und weniger saugfähig
    • Sie unterliegt am Ende einem schnelleren Verschleiß

    Leider sind so starke Kalkablagerungen nicht mehr rückgängig zu machen! Wem also die Langlebigkeit seiner Waschmaschine und seiner Textilien wichtig ist, der sollte unbedingt auf eine ausreichende Waschmitteldosierung achten. „Weniger“ ist in diesem Fall nicht „mehr“, sondern kann richtig teuer werden. Die in Persil (und auch in allen anderen Waschmitteln von Henkel) enthaltene wasserenthärtende Komponente reicht dabei völlig aus, um die oben dargestellten negativen Folgen zu verhindern. Die erforderliche Waschmittelmenge lässt sich leicht von der Dosiertabelle auf den Produkten ablesen. Wenn Sie die Wasserhärte nicht kennen, erkundigen Sie sich bitte Ihrem örtlichen Wasserversorger.

  8. Ist es sinnvoll, stark und leicht verschmutzte Wäsche zusammen zu waschen?

    Stark und nur leicht verschmutzte Wäsche sollte nicht zusammen gewaschen werden. Stark verschmutzte Wäsche braucht nämlich eine grundsätzlich höhere Dosierung und gegebenenfalls eine höhere Waschtemperatur, während leicht verschmutzte Wäsche mit einer geringeren Dosierung und schon bei 20 °C gewaschen werden kann.

  9. Warum ist ein zusätzlicher Wasserenthärter nicht erforderlich?

    Wenn man sich an die Dosierhinweise hält, sind Wasserenthärter bei den modernen Persil-Waschmitteln nicht erforderlich.

    Alle Persil-Produkte enthalten bereits einen Kalkschutz.  Somit ist ein zusätzlicher Wasserenthärter nicht mehr notwendig.

  10. Wie wasche ich umweltschonend/nachhaltig?

    Nachhaltig waschen bedeutet „richtig“ waschen! Dazu gehören richtiges Sortieren der Wäsche, die richtige Fleckenbehandlung, das richtige Beladen der Waschmaschine, das richtige Dosieren des Waschmittels (nach Verschmutzungsgrad und Wasserhärtebereich) sowie die Wahl des richtigen Waschprogramms.

  11. Warum ist es sinnvoll, einen Weichspüler zu verwenden?

    Weichspüler wie Vernel machen die Wäsche zusätzlich weich, geben ihr einen angenehmen Duft, verringern die elektrostatische Aufladung und tragen zur Schonung der Wäsche bei. Weichgespülte Wäsche trocknet schneller, auch im Trockner, lässt sich leichter bügeln und führt aufgrund geringerer Reibung der Textilie auf der Haut zu weniger Hautreizungen.

  12. Wie lange ist ein Waschmittel haltbar?

    Ein Mindesthaltbarkeitsdatum, wie es beispielsweise im Falle von Lebensmitteln gesetzlich vorgeschrieben ist, gibt es bei Wasch- und Reinigungsmitteln nicht. Unsere Wasch- und Reinigungsmittel sind bei kühler, trockener Lagerung mehrere Jahre haltbar. Lagern Sie flüssige Wasch- und Reinigungsmittel und Weichspüler allerdings nicht bei zu niedriger Temperatur bzw. setzen Sie sie keinem Frost aus.

    Der auf unseren Produkten angegebene Herstellungscode kann Ihnen als Verbraucher in diesem Zusammenhang keinen Aufschluss über das Alter des Produkts geben, da es sich um eine verschlüsselte Codierung handelt. Ob ein Waschmittel noch verwendbar ist, erkennen Sie am Aussehen, am Duft und an der Beschaffenheit. Besteht z. B. der Inhalt des Pakets eines Pulverwaschmittels nur noch aus einem einzigen harten Klumpen, so hat das Waschmittel bereits sehr viel Luftfeuchtigkeit aufgenommen. Es lässt sich nicht mehr richtig dosieren und einspülen und sollte daher nicht mehr verwendet werden.

    Wenn ein älteres Waschmittel wie oben beschrieben noch das „normale Aussehen“ besitzt und sich auch noch einwandfrei dosieren und einspülen lässt, können Sie es bedenkenlos verwenden. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Dosierung für stark verschmutzte Wäsche zu wählen, da die Leistung einiger Inhaltsstoffe wie beispielsweise die von Bleichmitteln und Enzymen im Laufe der Zeit nachlassen kann. Für den Fall, dass Aussehen und Beschaffenheit des Produkts nicht mehr in Ordnung sind, entsorgen Sie es bitte ordnungsgemäß.

  13. Wie wasche ich meine Jeans?

    Ihre Jeans bleiben länger schön und weisen keine unschönen weißen Streifen (Farbabrieb) auf, wenn Sie maximal drei Jeans gleichzeitig in die Maschine geben – und zwar auf links gedreht.

    Niedrige Schleuderzahl auswählen und mit Persil Color-Gel im Feinwaschprogramm waschen. Jeans direkt nach dem Waschen gut ausschlagen und sofort zum Trocknen aufhängen.

  14. Wie wasche ich Skibekleidung?

    Waschen Sie Ihre Skianzüge und auch die Skiunterwäsche am besten mit Persil Color Gel. Je nach Empfehlung auf dem Pflegeetikett Ihrer Textilien wählen Sie dabei bitte ein Feinwasch- oder Pflegeleichtprogramm und dosieren nach Ihrem örtlichen Wasserhärtebereich das Waschmittel für „stark verschmutzt“.

    Die Flecken an den Bündchen wie auch die dunklen Streifen vom Tragen der Skier sprühen Sie mit Sil Spezial-Fleckenspray vorher satt ein. Die möglicherweise undefinierbaren Flecken von Lebensmitteln kriegen Sie leicht in den Griff, wenn Sie diese mit Sil 1-für-Alles Flecken-Gel vorbehandeln. In beiden Fällen gilt: Produkt kurz einwirken (max. 10 Minuten) aber nicht eintrocknen lassen und Textilie anschließend direkt waschen.

  15. Was unterscheidet Persil Color-Gel von Feinwaschmitteln für Buntwäsche?

    Beide Waschmitteltypen sind prinzipiell für farbige Textilien geeignet. Persil Color Gel ist dabei ideal für normal bis stark verschmutzte farbige Textilien, die in einem Buntwaschprogramm mit einer Beladungsmenge von 4,5 kg und höher gewaschen werden können. Hartnäckige Fettflecken werden mit diesem leistungsstarken Waschmittel bereits bei niedrigen Waschtemperaturen entfernt. Außerdem ist auch eine direkte Fleckenvorbehandlung möglich.

    Feinwaschmittel für farbige Wäsche (z. B. Perwoll Color) sind dahingegen spezielle Waschmittel für feine farbige Textilien. Die Pflege und schonende Reinigung der Textilien stehen dabei im Vordergrund. Daher werden sie in Feinwasch- und Pflegeleichtprogrammen mit einer maximalen Beladungsmenge von 2,5 kg eingesetzt. Weisen feine Textilien, die Sie mit einem Feinwaschmittel waschen wollen, hartnäckige Flecken auf, dann empfehlen wir Ihnen, zusätzlich Sil 1-für-Alles Flecken-Gel als Vorbehandlung oder auch als Zugabe zum Waschmittel einzusetzen.

  16. Ist eine Vorwäsche notwendig?

    Normalerweise nicht. Ausnahmen: extrem stark verschmutzte Textilien, z. B. aus den Bereichen Berufskleidung, Outdoor Sports, Garten und Landwirtschaft.

  17. Welches Waschmittel kann ich für Weiß-, Bunt-, Feinwäsche, Seide oder Wolle verwenden?

    Weißwäsche 60° C

    Buntwäsche 60° C

    Feinwäsche 40° C

    Seide/Wolle

  18. Wie wasche ich Gardinen?

    Waschen Sie Ihre Gardinen mit dato Gardinenwaschmittel mit Anti-Grau-Formel im Feinwaschprogramm. Bitte beachten Sie dabei folgende Punkte: Pflegehinweise des Herstellers berücksichtigen, Dosierung nach dem Verschmutzungsgrad und der vorliegenden Wasserhärte auswählen, Maschine mit max. 2,5 kg Gardinen beladen, Gardinen nur kurz mit niedriger Schleuderdrehzahl anschleudern, um das Tropfwasser zu entfernen.

    Gewaschene Gardinen nicht längere Zeit im Wäschekorb liegen lassen – so vermeiden Sie unnötiges Knittern. Für farbige Gardinen empfehlen wir Perwoll Color. Der Farbton zarter sowie kräftiger Farben bleibt so auch nach einer Vielzahl von Waschvorgängen erhalten.

    Übrigens:
    Etwas Weichspüler wie Vernel Hautsensitiv mit Mandelduft, im letzten Spülbad verwendet, verleiht Ihren Gardinen zusätzlich nicht nur einen zarten Duft, sondern verhindert durch seinen antistatischen Effekt ein schnelles Wiederverschmutzen der Fasern.

  19. Was mache ich im Urlaub, wenn ich nicht auf mein gewohntes Waschmittel verzichten will?

    Verwenden Sie am besten Sil saptil. Einen Strang Sil saptil-Paste (ca. fünf Zentimeter) in fünf Liter warmes Wasser geben und die Paste auflösen. Wäsche einweichen und anschließend durchwaschen.

  20. Was ist zu tun, wenn Wäschestücke ausfärben?

    Neue Textilien können ausfärben. Wenn Sie sich über die Farbechtheit der Textilie nicht sicher sind, dann waschen Sie das neue Kleidungsstück am besten getrennt bei max. 40 °C. Auch farbige Textilien sollten Sie sortieren und helle bzw. dunkle Farben getrennt waschen, d. h. Kleidungsstücke mit ähnlichen Farben werden zusammen gewaschen.

Flecken

  1. Was ist zu tun bei Hautcremeflecken?

    Sprühen Sie die Flecken mit einem Fleckenmittel wie Sil Spezial-Fleckenspray ein (Sprühdose mit Reinigungsmittel auf Benzolbasis verwenden) und waschen Sie die Kleidungsstücke anschließend mit Persil Color-Gel.
    .

    Wählen Sie dabei gemäß der örtlichen Wasserhärte die Dosierung für „stark verschmutzt“ aus und stellen Sie die laut Pflegeetikett höchstmögliche Waschtemperatur ein. Wenn der Fleck schon älter ist und mehrfach auf andere Arten vorbehandelt wurde, kann auch hier eine zweite Anwendung notwendig sein.

  2. Was ist zu tun bei Sonnencremeflecken?

    Sonnencremeflecken zählen im Sommer zu einer der hartnäckigsten Fleckenarten. Je höher der Lichtschutzfaktor der Creme ist, umso schwieriger lässt sich der Fleck wieder beseitigen. Verbleiben die verschmutzten Textilien längere Zeit im Wäschekorb, erschwert dies zusätzlich das Auswaschen der Flecken.In ganz schwierigen Fällen lassen sich die Flecken manchmal gar nicht mehr vollständig entfernen.

    Tipps zur Fleckenentfernung:
    Flecken mit Fleckenmittel einsprühen (Sprühdose mit Reinigungsmittel auf Benzolbasis verwenden), bis der Stoff nass ist.

    Anschließend z. B. mit Persil Universal Megaperls® und unter Zugabe eines Fleckenmittels waschen. Dabei die laut Pflegeetikett höchstmögliche Waschtemperatur und eine Waschmitteldosierung für „stark verschmutzt“ wählen.

    Manchmal lässt sich der Fleck jedoch nicht gleich beim ersten Waschen entfernen. In diesem Fall die beiden oben beschriebenen Schritte wiederholen oder die Kleidungsstücke über Nacht einweichen. Dazu 85 ml Persil Universal Megaperls® zusammen mit 105 ml Fleckenmittel in 10 l Wasser auflösen. Bei farbempfindlichen Pastelltönen ist abzuwägen, ob die Entfernung des Flecks oder die Farberhaltung des Kleidungsstücks im Vordergrund steht. Werden pastellfarbene Textilien mit einem bleichmittelhaltigen Universalwaschmittel gewaschen, kann der Farbton blasser werden.

  3. Was ist zu tun bei dunklen, manchmal wolkenartigen Flecken auf der Wäsche, die erst nach dem Waschen sichtbar sind?

    Solche Flecken werden häufig durch so genannte Polyquats verursacht, die u.a. in einer Vielzahl haarkosmetischer Produkte enthalten sein können. Sie lagern sich auf der Textiloberfläche ab und haften besonders hartnäckig an den Fasern. Durch diesen Effekt können sie während der Wäsche den gelösten Schmutzanteil aus der Waschlauge binden.

    Wurde das Waschmittel zu gering dosiert, werden die Flecken deutlich sichtbar, da sich die Schmutzpartikel an diesen Stellen ansammeln. Aufgrund der beschriebenen Eigenschaften der Polyquats lassen sich solche Flecken, wenn überhaupt, meist nur sehr schwer wieder entfernen.

    Versuchen Sie Folgendes:
    In jedem Fall das Kleidungsstück in einer Waschlauge mehrere Stunden einweichen. Hierzu je nach Farbe der Textilien z. B. Persil Universal Megaperls® oder Persil Color Megaperls® in der Dosierung für „stark verschmutzt“ verwenden, kombiniert mit einem hoch dosierten Bleichmittel wie Sil 1-für-Alles Flecken-Salz. Anschließend die Textilien mit den genannten Produkten in hoher Dosierung (die Wasserhärte beachten) bei höchstmöglicher Temperatur gemäß Pflegeetikett in der Waschmaschine waschen.

  4. Wie lassen sich braune Flecken entfernen, die durch Blütenstaub oder Pflanzensaft entstehen und manchmal erst nach der Wäsche sichtbar werden?

    Der Farbton dieser Flecken kann sich im Laufe der Zeit durch den Einfluss von Sauerstoff aus der Luft oder auch nach unzureichendem Waschen verändern. Der zuvor kaum sichtbare Fleck wird dann bräunlich.

    Flecken auf weißer bzw. farbechter Kleidung können mit Universal- (Persil Universal Megaperls®) bzw. Color-Waschmittel (Persil Color Megaperls®)
    unter Zugabe von 105 ml Sil 1-für-Alles Flecken-Salz entfernt werden. Das Sil 1-für-Alles Flecken-Salz zusätzlich zum Waschmittel in die Einspülkammer geben. Gemäß dem Pflegeetikett die höchstmögliche Waschtemperatur wählen.

    Empfindliche farbige Kleidung an den Fleckenstellen mit Sil 1-für-Alles Flecken-Gel vorbehandeln, Produkt zehn Minuten einwirken lassen und je nach Pflegehinweis anschließend von Hand oder in der Maschine mit einem Feinwaschmittel (z. B. Perwoll Color) waschen und 90 ml Sil 1-für-Alles Flecken-Gel zusätzlich zum Waschmittel dazugeben.

  5. Wie entferne ich einen hartnäckigen Fleck aus meinen Textilien?

    Falls sehr hartnäckige Flecken nach der ersten Wäsche nicht entfernt wurden, diese am besten vor dem nächsten Waschgang vorbehandeln und anschließend das Waschmittel höher dosieren.

    Alternativ die Kleidungsstücke über Nacht in einer Waschmittellösung einweichen bzw. bei der Waschmaschine die Einweichfunktion hinzuwählen. Für eine Waschmittellösung 130 ml Persil Universal Megaperls® oder Persil Color Megaperls® in 10 l Wasser auflösen. Der Persil-Fleckenberater hilft mit detaillierten Tipps weiter.

  6. Was ist zu tun bei gelben Flecken, die nach dem ersten Waschen nicht gleich entfernt wurden?

    Bei diesen Flecken handelt es sich oft um farbstoffhaltige Restflecken, beispielsweise von Kaffee, Tee, Obst, Gemüse, Gewürzen, Saucen usw., die beim ersten Waschen nicht vollständig entfernt wurden. Diese kräftig gelben bis orangefarbenen Flecken bleiben nach dem Waschgang auf den Textilien, wenn das Waschmittel zu gering dosiert wurde.

    Es kommt allerdings auch vor, dass die Flecken nach der Wäsche zunächst nicht mehr sichtbar sind. Erst nach einiger Zeit entwickeln sie dann unter dem Einfluss von Luftsauerstoff wieder ihren ursprünglichen Farbton – z. B. während die Textilien im Wäscheschrank liegen. Die Farbstoffe der genannten Fleckenarten lassen sich mit Persil Universal Megaperls® (Dosierung für stark verschmutzte Wäsche) unter Zugabe eines Bleichverstärkers wie Sil 1-für-Alles Flecken-Salz entfernen – sofern das Pflegeetikett bzw. die Farbe des Kleidungsstücks dies zulassen.

    Um besonders farbintensive oder bereits gealterte Flecken zu beseitigen, ist meist ein vorheriges Einweichen über Nacht in einer bleichmittelhaltigen Waschlauge erforderlich. Der Persil-Fleckenberater hilft mit detaillierten Tipps weiter.

Sensible Haut

  1. Was ist bei Waschmitteln für sensible Haut besonders von Bedeutung?

    Bei einem Waschmittel für sensible Haut wird besonders auf eine hohe Hautverträglichkeit geachtet. So wurde Persil Sensitive als Haut- und Allergikerfreundliches Produkt von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF, European Center for Allergy Research Foundation) getestet und bestätigt. Sowohl Gel als auch Megaperls enthalten speziell entwickelte Haut-allergikerverträgliche Duftstoffe und keine Farbstoffe.

  2. Kann reine weiße Wäsche auch mit Waschmitteln aus dem Sensitive-Bereich erreicht werden?

    Ja, auch hautverträgliche Waschmittel wie z. B. Persil Sensitive Megaperls® erzielen eine reine weiße Wäsche.

  3. Dürfen Allergiker nur Waschmittel ohne Duftstoffe verwenden?

    Nein, viele Allergiker können auch ein Waschmittel mit Duftstoffen verwenden, die für Hautallergiker verträglich sind. Allergiker, die auch solche Waschmittel nicht vertragen, sollten spezielle Produkte ohne jegliche Duftstoffe wählen.

    Darüber hinaus werden bestimmte Duftstoffe, die häufiger als andere Duftstoffe im Zusammenhang mit Allergien stehen, wie es in der EU vorgeschrieben ist, auf dem Rückseitenetikett des Waschmittels angegeben. So erhalten Verbraucher mit bekannter Allergie gegen diese Stoffe für ihre Produktwahl eine Orientierung.

  4. Dürfen Allergiker nur Waschmittel ohne Konservierungsstoffe verwenden?

    Das ist so nicht der Fall. Gern möchten wir zunächst erklären, warum unser Flüssigwaschmittel überhaupt Konservierungsstoffe enthält. Während feste Wasch- und Reinigungsmittelprodukte wie auch Persil Sensitive Megaperls aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung keine Konservierungsstoffe enthalten müssen, kann für flüssige Wasch- und Reinigungsmittel ein Konservierungsmittelzusatz nötig sein, um die Produktstabilität zu gewährleisten. Daher setzen wir in Persil Sensitive Gel Konservierungsstoffe ein, um das Produkt und somit auch die Verbraucher vor Mikroorganismen wie Bakterien, Hefen- und Schimmelpilzen zu schützen.

    Persil Sensitive Gel wurde von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF, European Center for Allergy Research Foundation) als allergikerfreundliches Waschmittel zertifiziert. Bezogen auf den Einsatz des Konservierungsstoff Methylisothiazolinone bedeutet das ECARF Siegel, dass nur eine sehr niedrige Dosierung zum Einsatz kommt, die unterhalb des Schwellenwerts der Menge liegt, die unerwünschte Reaktionen hervorruft, wie ECARF auf ihrer Internetseite schreibt. Darüber hinaus hat ECARF geprüft, dass der Konservierungsstoff beim Waschen in einer Waschmaschine vollständig herausgespült wird. Die Prüfung bezieht sich auf eine normale Beladung der Waschtrommel und Verwendung des Waschmittels in der empfohlenen Menge:
    http://www.ecarf.org/aktuelles/presse-und-information/news/details.html?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2078&cHash=8086476945cc0dea8240e2630c3b8151
    Somit können allergische Reaktionen durch gewaschene Wäsche nicht ausgelöst werden.

    Die beiden in Persil Sensitive Gel eingesetzten Konservierungsmittel sind, wie es in der EU vorgeschrieben ist, auf dem Rückseitenetikett des Produkts genannt. Diese müssen unabhängig von ihrer Konzentration im Produkt deklariert werden. So erhalten Verbraucher mit bekannter Allergie gegen diese Stoffe für ihre Produktwahl eine Orientierung.

  5. Ist bei Persil ein zusätzlicher Kalkschutz notwendig?

    Nein, wie bei allen Produkten von Persil ist bei Persil Sensitive der Kalkschutz für die Wasserhärten weich bis hart bereits in der Rezeptur enthalten.

  6. Kann man mit Persil Sensitive auch bei niedrigen Temperaturen energiesparend waschen?

    Ja, Persil Sensitive ist bereits ab 20° C wirksam.

  7. Sollten Allergiker grundsätzlich weniger Waschmittel nehmen, als auf der Packung von Persil Sensitive empfohlen wird?

    Nein, Persil Sensitive sollte immer gemäß der Wasserhärte und dem Verschmutzungsgrad der Wäsche dosiert werden.

  8. Können farbige Kleidungsstücke auch mit Persil Sensitive gewaschen werden?

    Für farbige Kleidungsstücke empfehlen wir Persil Sensitive Gel.

  9. Gibt es Persil Sensitive nur in wenigen Einkaufsmärkten zu kaufen?

    Nein, Persil Sensitive gibt es in zahlreichen Einkaufsmärkten wie Lebensmittelgeschäften, Drogerie- und Supermärkten zu kaufen.

  10. Welches Waschmittel sollten Menschen mit empfindlicher Haut, Allergien oder Neurodermitis verwenden?

    Das ist individuell sehr unterschiedlich und lässt sich allgemein nicht beantworten. Grundsätzlich können sich Verbraucher über die Angabe der Inhaltsstoffe auf dem Rückseitenetikett der Produkte beispielsweise darüber informieren, welche Duft- und/oder Konservierungsstoffe in einem Waschmittel enthalten sind. So erhalten Verbraucher mit bekannter Allergie gegen diese Stoffe für ihre Produktauswahl eine Orientierung.

    Persil Sensitive wurde als Haut- und Allergikerfreundliches Produkt von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF, European Center for Allergy Research Foundation) getestet und bestätigt. Sowohl Gel als auch Megaperls enthalten speziell entwickelte allergikerverträgliche Duftstoffe und keine Farbstoffe.

  11. Wie wäscht man Baby- bzw. Kinderkleidung?

    Die Wäsche nach weißen, hellen und dunklen Farben sortieren. Weißwäsche getrennt waschen. Die Wäsche in einem Koch-/Buntwäscheprogramm mit Persil Sensitive Megaperls® oder Persil Sensitive Gel waschen. Bei der Waschmitteldosierung den Verschmutzungsgrad der Wäsche beachten.

  12. Für welche Wäscheposten eignen sich die unterschiedlichen Persil Sensitive-Produkte?

    Persil Sensitive Megaperls® eignen sich für Weißwäsche und farbechte Buntwäsche und Persil Sensitive Gel ist speziell für nicht farbechte Buntwäsche und Feinwäsche geeignet.

  13. Welche Materialien sind ideal für sensible Haut?

    Kleidungsstücke, die mit empfindlicher Haut in Berührung kommen, sollten aus reiner unbehandelter, möglichst wenig gefärbter Baumwolle oder Seide sein. Wolle und Kunstfasern können die Haut reizen und sind daher nicht empfehlenswert.

  14. Sollte man neue Babykleidung vor dem ersten Tragen waschen?

    Ja, Babykleidung sollte schon vorher mit der höchsten zulässigen Temperatur gewaschen werden, um Textilchemikalien und Schadstoffe zu entfernen.

  15. Muss man Babykleidung separat waschen?

    Nein, Babykleidung kann ganz einfach zu Ihrer Wäsche hinzugefügt und bei der höchsten zulässigen Temperatur gewaschen werden.

  16. Wie gehe ich bei besonders hartnäckigen Obst- und Gemüseflecken wie Karotte und Spinat vor?

    Weiße und farbechte Babykleidung mit Persil Sensitive-Megaperls® waschen (Dosierung gemäß örtlicher Wasserhärte für „stark verschmutzt“ wählen) und zusätzlich zum Waschmittel 105 ml Sil 1-für-Alles Fleckensalz dosieren. Farbige Babykleidung mit Persil Sensitive-Gel waschen. Flecken zuvor mit Sil 1-für-Alles Flecken-Gel vorbehandeln (max. 10 Minuten einwirken lassen) und hiervon zusätzlich 90 ml zum Waschmittel dosieren. Jeweils die höchstmögliche Waschtemperatur wählen.

  17. Darf Babykleidung auch mit Weichspüler gewaschen werden?

    Ja. Denn Weichspüler glätten die Faseroberfläche von Textilien und machen sie so nicht nur weicher, sondern können auch zu weniger Hautreizungen führen. Besonders geeignet für Babys und Allergiker ist ein Sensitive-Weichspüler wie Vernel Hautsensitiv.

  18. Wo kann ich mir die Zusammensetzung der Rezeptur von Persil Sensitive ansehen?
  19. Bleiben Reste von Waschmittel in der Wäsche, die allergische Reaktionen auslösen können?

    Zur Beantwortung dieser Frage möchten wir auf eine öffentliche Quelle verweisen: die Internetseite von „Forum Waschen“, einer Initiative, die von Fachleuten aus Behörden, Bundesministerien, Forschungsinstitutionen, Gewerkschaft, Herstellern von Wasch- und Reinigungsmitteln und Haushaltsgeräten, Kirchen, Umweltorganisationen, Universitäten und Verbraucherverbänden unterstützt wird. In der Broschüre „Wäschepflege im Allergikerhaushalt“ von „Forum Waschen“, die im Internet unter folgendem Link http://forum-waschen.de/tl_files/content/pdf-waschen-abwaschen-reinigen/WaeschepflegeAllergikerhaushalt.pdf zum Download bereit steht, heißt es: „Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, d. h. einer richtigen Dosierung von Waschmitteln, ist das Risiko eines irritativen Kontaktekzems und einer Kontaktallergie für Verbraucher extrem gering. Waschmittelrückstände auf der Wäsche, die selbst nach bestimmungsgemäß durchgeführter Wäsche zurückbleiben können, verursachen nach derzeitigem Stand der Wissenschaft weder Hautreizungen noch allergische Reaktionen. Verschiedene Untersuchungen zeigten, dass in Fällen von Textilunverträglichkeiten andere Faktoren wie z. B. die Oberflächenbeschaffenheit des Gewebes, Oberflächenbehandlungen oder Imprägnierungen für die hautreizenden Effekte verantwortlich waren.“

Hygienische Reinheit

  1. Welche Erreger können in meinen Textilien vorkommen?

    Häufig finden sich Fuß- und andere Hautpilze in der Wäsche, aber auch Bakterien, die Magen-Darm- und Hauterkrankungen hervorrufen, sowie multiresistente Erreger (Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind).

  2. Warum ist Hygiene wichtig?

    Eine verbesserte Hygiene hat in den letzten 100 Jahren zu einer gesteigerten Lebenserwartung geführt. Hygiene bedeutet:

    • weniger Infektionen durch Ansteckung,
    • weniger Einsatz von Antibiotika,
    • weniger Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind.
  3. Kann Persil Hygiene Spüler meine Kleidung schädigen?

    Nein, dafür garantiert Persil mit seiner über 100-jährigen Kompetenz für Ihre Wäsche: Der Persil Hygiene Spüler greift weder Farben noch Fasern an und ist somit selbst für empfindliche Textilien wie Wolle und Seide geeignet

  4. Ist der Persil Hygiene Spüler auch sanft zur Haut?

    Der Persil Hygiene Spüler ist selbstverständlich dermatologisch getestet und ist so sanft, dass er sogar für Babykleidung verwendet werden kann.

  5. Wie kann ich sicher sein, dass der Persil Hygiene Spüler tatsächlich wirkt?

    Fleckenfrei rein wird die Wäsche natürlich auch ohne den Persil Hygiene Spüler. Im Gegensatz zu Flecken kann man Bakterien aufgrund ihrer Größe nicht sehen.

    Trotzdem können Sie sicher sein:
    Die Formel des Persil Hygiene Spüler basiert auf jahrelanger Forschungsarbeit und höchsten Qualitätsstandards des Wäscheexperten Henkel. Dass mit einer Dosierung von 90 ml zuverlässig 99,99% aller Bakterien und Erreger* beseitigt werden, wird auch durch das renommierte SGS Institut Fresenius bestätigt.

    * spezielle Bakterien, Pilze und Viren, z. B. Influenzavirus