Verpackungen müssen grundsätzlich eine Vielzahl an Funktionen erfüllen: Während des Transports und der Lagerung schützen sie das Produkt, zudem ermöglichen sie eine problemlose Dosierung und Anwendung. Die Wiederverschließbarkeit einer Verpackung spielt ebenfalls eine große Rolle.

 

Unsere Verpackungsentwickler arbeiten kontinuierlich an Verpackungen mit möglichst geringem Materialeinsatz und mit Materialien, für die öffentliche Recycling-Systeme bestehen. So spielen – um den ökologischen Fußabdruck einer Verpackung positiv zu beeinflussen – die Recyclingfähigkeit und der Einsatz von recyceltem Material eine große Rolle. Denn während für Papier eine Kreislaufwirtschaft schon lange existiert, gilt es, diese auch für Kunststoff zu erreichen. Henkel hat sich das Ziel gesetzt, dass 100 Prozent unserer Verpackungen bis 2025 recycelbar, wiederverwendbar oder kompostierbar sein sollen. Zudem wollen wir 35 Prozent recycelten Kunststoff für alle Kunststoffverpackungen unserer Konsumgüter in Europa verwenden

 

Für die Verpackungen von Persil gilt im Einzelnen:

 

Persil Pulver wie auch größere Gebinde von Persil Megaperls bieten wir in Kartonverpackungen an, die aus mindestens 80 Prozent Altpapier bestehen. Sie können restentleert erneut der Altpapiersammlung zugeführt und wiederverwertet werden.

 

Der Folienbeutel von Persil Megaperls ist ebenfalls zu 100 Prozent recyclingfähig und zeichnet sich durch einen besonders geringen Materialeinsatz aus.

 

Für flüssige Produkte sind Verpackungen aus Kunststoff unabdingbar. Karton eignet sich nicht, weil dieser entsprechend beschichtet sein oder mit einer innenliegenden Folie ausgestattet werden müsste, die die Aufbereitung von Altpapier erschweren würde. Die Flaschenkörper von Persil Gel bestehen daher aus sortenreinem Kunststoff und sind zu 100 Prozent recyclingfähig.

 

Die Verpackung unserer Persil Caps und Persil Discs ist ebenfalls zu 100 Prozent recyclingfähig und ein besonders schönes Beispiel für eine ökologisch optimierte Verpackung. Da Caps und Discs vor Feuchtigkeit in der Luft geschützt werden müssen, können wir sie nicht in einer Verpackung aus Pappkarton anbieten. Stattdessen bieten wir sie in einer Box an, die aus einer Kombination von Kunststoff und stabilisierendem Karton besteht. Im Vergleich zur zuvor erhältlichen Verpackung, die ausschließlich aus Kunststoff bestand, werden so 40 Prozent Kunststoff eingespart. Sobald die Persil Caps oder Persil Discs aufgebraucht sind, lassen sich Karton und der sortenreine Kunststoff der Box leicht voneinander trennen und separat dem Recycling-Prozess zuführen: Der Kunststoff kann etwa in die Gelbe Tonne gegeben werden, der Karton zur Altpapiersammlung.