Los geht’s – Schritt für Schritt


Schritt 01: Ist ein großer Klecks Sauce auf einer Textilie gelandet, nimmt man als Erstes so viel wie möglich mit der stumpfen Kante eines Messers oder einem ähnlichen Hilfsmittel ab.


Schritt 02: Das Kleidungsstück wird auf links gedreht und der Fleck mit kaltem Wasser von der Rückseite her ausgespült. Anschließend den Restfleck mit passendem Flüssigwaschmittel oder Fleckentferner betupfen und 10 Minuten einwirken lassen.


Schritt 03: Nun kann das Kleidungsstück bei der höchstmöglichen Temperatur, die es verträgt, in der Maschine gewaschen werden.


Fertig! Prüfen Sie nach dem Waschen, ob noch Reste des Flecks zu sehen sind. Falls ja, wiederholen Sie die oben genannten Schritte einfach noch einmal.


Tipp vom Profi: Lassen Sie das Kleidungsstück nach dem Waschen an der Luft trocknen und prüfen Sie anschließend, ob der Fleck einen Schatten hinterlassen hat, der im feuchten Zustand nicht zu sehen war. Ist der Fleck vollständig verschwunden, kann die Kleidung nach der nächsten Wäsche wieder in den Trockner.

BBQ-Fleckentfernung von Kleidung


Für eine erfolgreiche Fleckentfernung müssen Sie immer zwei Dinge beachten: Erstens, was hat den Fleck verursacht, und zweitens, auf welcher Art von Gewebe ist der Fleck gelandet. Bei Verunreinigungen, die bei einem BBQ entstanden sind, ist das nicht anders. Rührt der Fleck von Saucen oder anderen Lebensmitteln her und ist er auf einem unkomplizierten Stoff aus Baumwolle oder einem Mischgewebe gelandet? Dann lässt er sich meist mit wenigen Handgriffen und einem guten Waschmittel entfernen.


Gleich handeln

BBQ-Flecken entstehen oft, wenn man nicht zu Hause ist, sondern bei Freunden zum Grillen oder auf einem Straßenfest. Trotzdem können Sie auch in diesen Fällen direkt etwas für die Fleckbeseitigung tun. Nehmen Sie alles, was den Fleck versuracht hat und nicht eingezogen ist, vom Stoff herunter. Wenn der Fleck auf einer Jacke oder einem anderen Kleidungsstück entstanden ist, das Sie leicht ausziehen können, kann man den Fleck auch mit einem Schluck Wasser ausspülen. Ist das nicht möglich, sollte man den Fleck zumindest mit einem feuchten Tuch abtupfen – nicht reiben! – und so einen Teil des Flecks entfernen.


Fleck vorbehandeln und waschen

Entsteht der Fleck zu Hause, können Sie die Verschmutzung mit einem Fleckenentferner oder etwas Flüssigwaschmittel, das Sie zehn Minuten einwirken lassen, behandeln. Als Flüssigwaschmittel eignet sich beispielsweise das Persil Color Gel. Anschließend prüfen Sie das Pflegeetikett und waschen das Kleidungsstück nach den dort zu findenden Angaben bei der höchstmöglichen Temperatur.

Wäsche trocknen und prüfen

Nach der Wäsche prüfen Sie die befleckte Stelle des Kleidungsstückes noch einmal auf Rückstände. Leichte Stoffe können Sie gegen das Licht halten, so erkennen Sie Fleckränder besonders leicht. Ist nichts zu sehen, trocknen Sie das Kleidungsstück an der Luft und prüfen anschließend, ob der Fleck Spuren hinterlassen hat, die im nassen Zustand des Kleidungsstückes nicht zu sehen waren. Sollten Sie einen Restfleck entdecken, wiederholen Sie einfach die Vorbehandlung und den Waschvorgang. Bei besonders hartnäckigen Flecken kann es auch helfen, das Textil 30 Minuten in einer Mischung aus Flüssigwaschmittel und lauwarmem Wasser einzuweichen.

 

BBQ-Fleckentfernung bei verschiedenen Geweben

Flecken machen keinen Unterschied zwischen Seidenblusen, weißen T-Shirts oder einer Jeans. Schade nur, dass man sie nicht aus allen Textilien gleich gut entfernen kann. Bei sehr feinen Stoffen sollte man immer prüfen, ob diese nur professionell gereinigt werden dürfen. Ist das der Fall, sollte man das Kleidungsstück unbedingt in die Reinigung geben, denn das Waschen zu Hause kann den Stoff beschädigen.


Kann die befleckte Wäsche in die Waschmaschine, sollte man Waschprogramm und -temperatur immer passend auswählen. Auf weißer Wäsche sieht man beispielsweise jede Art von Fleck, den man sich bei einem BBQ zuziehen kann, besonders deutlich. Greift man aber zu einem Vollwaschmittel wie den Persil Universal-Produkten mit ihrer Tiefenrein-Technologie, muss die Fleckentfernung nicht schwieriger sein als bei dunklen Textilien.

 

Verschiedene BBQ-Flecken entfernen

Nicht jeder Fleck, den man nach dem Grillen auf seiner Kleidung entdeckt, ist durch Saucen und andere Lebensmittel entstanden. Man kann sich zum Beispiel auch an einem Grillgitter Rostflecken  zuziehen oder Grasflecken bei einem spontanen Fußballturnier nach dem Essen. Bei Persil finden Sie eine Vielzahl an Fleckenratgebern, und wenn Sie einmal nicht auf Anhieb finden, was sie brauchen, dann hilft die interaktive Fleckenhilfe mit Tipps und Tricks weiter.