Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Gerade frisch gekleckert? Entfernen Sie noch vorhandene Butterstückchen von der Kleidung und tupfen Sie den Butterfleck sofort mit einem Küchenpapier ab, da dieses Fett aufsaugt.

 

Schritt 02: Behandeln Sie den Fleck am besten mit einem Spezialreiniger, wie Sil Spezial Aktiv-Schaum Fett & Öl Fleckenspray vor. Oder nutzen Sie Flüssigwaschmittel wie das Persil Universal Gel und lassen es etwas einwirken.

 

Schritt 03: Waschen Sie das Textil mit der höchstmöglichen Waschtemperatur und dosieren das Waschmittel wie für „stark verschmutze Wäsche“.

 

Fertig! Überprüfen Sie das Ergebnis. Ist der Fleck noch da? Dann wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

 

Tipp vom Profi: Eingetrocknete Butterflecken sollten Sie zunächst reaktivieren, indem Sie erneut etwas Butter auf den Fleck reiben. Anschließend können Sie die genannten Schritte durchführen.

 

Die Zeit ist Ihr größter Verbündeter gegen Butterflecken

Wie bei so vielen Flecken gilt auch bei Butterflecken: Entfernen Sie sie so schnell wie möglich. Sobald das Butterbrot auf dem Schoß gelandet ist, wischen und tupfen Sie sofort die größeren Butterflöckchen von der Kleidung. Beispielsweise mit Küchenpapier, da es Fett gut aufsaugt. Anschließend ist es ideal, wenn der Butterfleck gar keine Gelegenheit zum Eintrocknen bekommt, weil Sie das Kleidungsstück direkt weiterbehandeln und waschen.

 

Falls Sie sich unsicher sind, ob Sie das Kleidungsstück überhaupt waschen können – das kann beispielsweise bei einem Abendkleid, einem Hemd oder einer Bluse durchaus der Fall sein –, werfen Sie einen Blick auf das Pflegeetikett. Wenn eine Waschmaschinenwäsche nicht möglich ist, bringen Sie das gute Stück möglichst zeitnah in eine Reinigung, die den Butterfleck fachgerecht behandelt.

 

So verschwindet der Butterfleck aus Shirt und Co.

Gehen Sie grundsätzlich nach dem folgenden Schema vor, um einen Butterfleck restlos zu entfernen:

  • möglichst viel Fett abtupfen
  • den Fleck mit einem Spezialreiniger vorbehandeln
  • die Kleidung nach Anleitung waschen
  • eventuell wiederholen

 

Vorbehandlung

Fett und Wasser stoßen sich ab, weshalb ein herkömmlicher Waschgang einem Butterfleck oft nicht viel anhaben kann. Behandeln Sie den Fleck darum mit einem geeigneten Spezialreiniger vor. Besprühen Sie den Butterfleck beispielsweise mit dem Sil Spezial Aktiv-Schaum Fett & Öl Fleckenspray oder dem Sil 1-für-Alles Complete Action Fleckenspray. Lassen Sie das Reinigungsmittel gemäß Anleitung einwirken, damit es seine Arbeit tun kann: den Fleck vom Gewebe lösen.

 

Falls Sie kein spezielles Fleckenspray im Haus haben, können Sie durch Butter verursachte Flecken entfernen, indem Sie die betroffene Stelle mit etwas Persil Universal Gel oder Persil Color Gel (für weiße beziehungsweise bunte Stoffe) einreiben und es etwa fünf Minuten lang einwirken lassen, bevor Sie das Kleidungsstück waschen.

 

Waschgang

Nachdem Sie das Butterfett im Gewebe auf diese Weise etwas aus dem Gewebe gelöst haben, waschen Sie das Textil wie gewohnt. Wählen Sie die für das Kleidungsstück höchstmögliche Waschtemperatur und ein passendes Waschmittel, also für weiße Wäsche beispielsweise Persil Universal Megaperls® oder Persil Universal Gel. Pendants für bunte Wäsche sind Persil Color Gel oder Persil Color Megaperls®.  Dosieren Sie das Waschmittel wie auf der Packung angegeben für „stark verschmutzte Wäsche“, damit der eingeweichte Butterfleck auch wirklich verschwindet.

 

Kontrolle und Wiederholung

Kontrollieren Sie direkt auf der nassen, frisch gewaschenen Kleidung, ob der Butterfleck tatsächlich weg ist. Hartnäckige Vertreter benötigen manchmal eine Extrarunde. Wiederholen Sie in diesem Fall die beschriebenen Schritte. Wichtig ist, dass Sie das Kleidungsstück erst dann in den Trockner geben, wenn der Fleck wirklich entfernt ist. Ansonsten kann die Hitze im Trockner ihn geradezu im Gewebe fixieren.

 

Eingetrocknete, alte Butterflecken entfernen

Natürlich kann es passieren, dass man unbemerkt mit Butter kleckert und den Fleck deshalb nicht sofort entfernt. Hatte der Fleck genügend Zeit, sich im Pullover oder in der Hose richtig festzusetzen, ist die Reinigung etwas schwieriger. Doch auch bei der Entfernung alter Butterflecken gibt es Hoffnung. Zunächst sollten Sie tatsächlich erneut Butter auf den alten Fleck reiben. Zugegeben, das klingt vielleicht etwas abenteuerlich: Doch so reaktivieren Sie den Fleck – anschließend können Sie mit der Vorbehandlung und den darauffolgenden Schritten weitermachen. Meistens sind bei einem alten Fleck mehrere Waschgänge notwendig.

 

Butterflecken entfernen mit Hausmitteln und Spezialreinigern

Sie können Ihr Glück auch mit Hausmitteln versuchen. Es gibt unterschiedliche  Vorschläge für die Entfernung von Butterflecken; sie reichen von Löschpapier und Bügeleisen bis zu Spiritus. Letzteres ist für empfindliche Stoffe jedoch zu aggressiv und das Löschpapier zieht häufig nicht das gesamte Fett aus dem Stoff. Als Notlösung wird häufig Geschirrspülmittel zum Einweichen des Flecks genannt, da es fettlösend wirkt. Wenn Sie den Fleck mit Spülmittel vorbehandeln, sollten Sie dieses nach einer kurzen Einweichzeit vor dem Waschgang aus dem Stoff entfernen, da es in der Waschmaschine ansonsten zu starker Schaumbildung kommen kann.

 

Auf Nummer sicher gehen Sie mit einem speziellen Fettreiniger wie beispielsweise dem von Sil. Dieser kann auch hartnäckige oder alte Butterflecken entfernen, oft bereits in einem einzigen Waschgang: Und das schont Ihre Kleidung.

Jetzt anhören – wie man Butterflecken entfernt

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.