Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Beachten Sie die Pflegehinweise auf dem Wäscheetikett in der Jeans. Dunkle Jeans sollten nur zusammen mit anderen dunklen Kleidungsstücken gewaschen werden.

 

Schritt 02: Wählen Sie ein schonendes Waschmittel von Persil und den Sil Fleckenentferner, der zur Farbe und dem Stoff der Jeans passt.

 

Schritt 03: Prüfen Sie den Jeansstoff an einer unauffälligen Stelle auf seine Farbechtheit.

 

Schritt 04: Entfernen Sie Schmutzreste mithilfe eines Tuchs oder einer Bürste. Anschließend tragen Sie das entsprechenden Fleckenmittel auf den Fleck auf und lassen es gemäß der Produktanleitung einwirken.

 

Schritt 05: Waschen Sie die verschmutzte Jeans bei der für den Stoff höchstmöglichen Temperatur.

 

Fertig! Ist der Fleck nicht vollständig verschwunden, wiederholen Sie die Vorbehandlung und den Waschgang.

 

Tipp vom Profi: Stellen Sie zuerst fest, um welche Art von Fleck es sich handelt. Unterschiedliche Fleckenarten erfordern verschiedene Behandlungsweisen und Fleckenmittel. Es gibt kein Universalmittel für Jeans.

 

Überblick über Flecken auf Jeans

Gerade ein so alltagstaugliches Kleidungsstück wie die Jeans zieht Flecken geradezu magisch an. Einmal kurz nicht aufgepasst, schon hat man sich beim Kochen versehentlich die Hände an der Hose abgewischt, beim Essen mit der Sauce gekleckert oder bei der Gartenarbeit zu lange auf den Knien gewerkelt. Und selbst wenn man aufpasst, sind da immer noch die Kleinen, die sich mit schmutzigen Händchen gerne an Mamas oder Papas Beinen festhalten. Die am häufigsten zu entfernenden Flecken auf einer Jeans sind:

  • Fett und Öl
  • Gras und Blätter
  • Wein
  • Blut
  • Tinte und Kugelschreiber
  • Nagellack
  • Bleicheflecken
  • Färbemittel, Lack- und Farbflecken

 

In den meisten Fällen ist sofortiges Handeln erforderlich, damit sich der Fleck wieder aus der Jeans entfernen lässt. Das ist umso wichtiger, wenn der Fleck sich auf einer weißen Jeans befindet, wo er noch viel deutlicher ins Auge fällt.

 

Flecken aus Jeans entfernen – so geht’s

Flecken auf Jeans wieder loszuwerden, ist für gewöhnlich sehr einfach. Es kann sich jedoch dann als schwierig erweisen, wenn der Fleck bereits eingetrocknet ist. Doch mit folgenden Tricks entfernen Sie selbst hartnäckige Flecken aus Ihren Jeans.

 

Wählen Sie das Waschmittel und den Fleckenentferner

Für farbige Jeans verwenden Sie Persil Color Megaperls® oder Persil Color Gel. Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz funktionieren auch gut, sofern der Stoff farbecht ist. Für weiße Jeans verwenden Sie am besten Persil Universal Megaperls® oder Persil Universal Gel. Diese Waschmittel können während des Wasch- und Spüldurchlaufs auch als Waschmittel verwendet werden, da sie die Fleckentfernung verstärken.

 

Vorbehandeln

Tragen Sie das gewählte Mittel auf den Fleck auf und lassen Sie es gemäß der Produktanleitung einwirken. Wenn die Jeans großflächig oder an mehreren Stellen stark verschmutzt ist, empfiehlt es sich, sie in einer Lösung aus Wasser und Waschmittel einzulegen.

 

Waschen

Nach der Vorbehandlung stecken Sie die Jeans möglichst gleich in die Waschmaschine und waschen sie bei der höchstmöglichen Temperatur. Lesen Sie dafür die Angaben auf dem eingenähten Waschetikett. Für gewöhnlich werden normal verschmutzte Jeans bei 40 °C gewaschen. Bei starkem Schmutz kann eine reine Denim-Jeans auch einmal bei 60 °C gewaschen werden.

 

Ergebnis prüfen

Nach dem Waschgang prüfen Sie das Ergebnis. Ist der Fleck noch da, wiederholen Sie die Prozedur noch einmal. Dabei erfordern verschiedene Flecken manchmal verschiedene Strategien der Fleckenentfernung.

 

Gras- und Grüngutflecken aus Jeans entfernen

Sie haben im Garten gebuddelt und ärgern sich jetzt über Matschflecken auf der Jeans? Lassen Sie die Flecken trocknen und streifen Sie sie dann mit einem Löffel oder stumpfen Messer ab. Tragen Sie den Fleckenentferner zur Vorbehandlung direkt auf den Gras- und Grüngutfleck auf, reiben Sie das Produkt sanft ein, damit die biologischen Stoffe sich lösen können. Verwenden Sie anschließend das gewählte Persil-Waschmittel und waschen Sie die Jeans bei der maximal erlaubten Temperatur.

 

Blutflecken aus Jeans entfernen

Bei frischen Blutflecken nehmen Sie ein mit kaltem Wasser befeuchtetes Tuch zur Hand. Lassen Sie das Wasser wiederholt auf den Fleck tropfen, bis er blass wirkt. Tragen Sie das Sil 1-für-Alles Fleckengel auf und lassen Sie es einige Minuten einwirken, waschen Sie die Jeans dann gemäß der Waschanleitung bei der höchstmöglichen Temperatur. Prüfen Sie, ob der Fleck weg ist, bevor Sie die Jeans in den Trockner stecken.

Falls der Fleck eingetrocknet ist, mischen Sie das gewählte Persil-Waschmittel und das Sil 1-für-Alles Fleckengel mit kaltem Wasser und weichen Sie die verschmutzte Jeans darin für ein paar Stunden ein. Dann wie gewohnt waschen. Während des Waschgangs kann das Sil 1-für-Alles Fleckensalz die Entfernung des Blutflecks verstärken. Bevor Sie jedoch den Fleckenentferner benutzen, lesen Sie auf der Waschanleitung nach, ob die Jeans Sauerstoffbleiche verträgt.

 

Fett- und Ölflecken entfernen

Um Öl- und Fettflecken aus Ihrer Jeans zu entfernen, behandeln Sie den Fleck mit dem Sil Spezial Fett & Öl Fleckenspray vor. Waschen Sie die Jeans dann wie gewohnt in der Waschmaschine. Während andere Flecken heißere Temperaturen erfordern, lässt sich diese Art Fleck sehr einfach bei niedrigen Temperaturen (30–40 °C) entfernen.

 

Weinflecken aus der Jeanshose entfernen

Beim temperamentvollen Gestikulieren am Abendbrottisch können schnell ein paar Tropfen Wein auf der Jeanshose landen. Damit die Tannine im Wein keine dauerhaften Flecken hinterlassen, handeln Sie schnell und tupfen Sie den Weinfleck so gründlich wie möglich mit einem sauberen weißen Tuch ab.

Ziehen Sie die Jeans auf links und spülen Sie die Rückseite des Flecks mit kaltem Wasser aus. Ziehen Sie die Jeans wieder auf rechts, tragen Sie das Sil 1-für-Alles Fleckengel oder das Sil 1-für-Alles Fleckenspray auf den verschmutzten Bereich auf und lassen Sie es einige Minuten einwirken – es darf jedoch nicht trocknen. Waschen Sie die Jeans bei der höchstmöglichen Temperatur.

 

Tinten- und Stiftflecken entfernen

Tupfen Sie den Fleck mit einem feuchten sauberen Handtuch ab, entfernen Sie dabei so viel Tinte wie möglich. Lassen Sie den Fleck trocknen, tragen Sie dann den Fleckenentferner auf und lassen Sie ihn 10 Minuten lang einwirken. Nehmen Sie ein sauberes Tuch und tupfen Sie den Fleck erneut ab, um noch mehr Tinte zu entfernen. Wiederholen Sie diese Prozedur so oft, bis der Fleck ausgeblichen ist. Waschen Sie die Jeans dann ganz normal und von anderen Kleidungsstücken getrennt. Für diese Art Fleck ist für gewöhnlich keine sehr hohe Waschtemperatur erforderlich.

 

Bleicheflecken auf der Jeans

Bleicheflecken wird man nur schwer los, da Bleiche die Farbe aus Kleidungsstücken zieht. Dennoch kann man die Farbe in einigen Fällen wiederherstellen. Tragen Sie das Waschmittel auf den Fleck auf, massieren Sie es sanft in den Fleck ein, bis die Jeans mit Waschmittel gesättigt ist. Lassen Sie das Mittel für einige Minuten einwirken, dann waschen Sie die Hose aus. Prüfen Sie, ob der Fleck verschwunden ist.

 

Flecken aus weißen Jeans entfernen

Aufgrund ihrer Farbe fallen Flecken auf weißen Jeans mehr auf. Jedoch funktioniert es für gewöhnlich, den Fleck durch Auftragen des Fleckenentferners und des Waschmittels und durch anschließendes Ausspülen und Wiederholen dieser drei Schritte zu entfernen. Sie sollten in jedem Falle daran denken, den Großteil des Flecks zu entfernen, bevor Sie die Hose waschen.

Ihre Jeans ist mit einem Fleck beschmutzt, der hier nicht aufgeführt ist? Der Chatbot steht Ihnen mit Rat zur Seite!

Jetzt anhören – wie man Flecken aus Jeans entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.