Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Prüfen Sie mithilfe des Pflegeetiketts, ob die Seide von Hand gewaschen werden kann oder ausschließlich in der chemischen Reinigung gereinigt werden darf.

 

Schritt 02: Wählen Sie ein Waschmittel aus, das für Wolle und Seide geeignet ist.

 

Schritt 03: Entfernen Sie mit einem sauberen, trockenen Tuch lockere Schmutzreste und saugen Sie mit dem Tuch möglichst viel Flüssigkeit aus dem Seidenstoff heraus.

 

Schritt 04: Entscheiden Sie sich für ein Fleckenmittel von Sil, das zur Behandlung des Flecks geeignet ist, und prüfen Sie an einer versteckten Stelle die Farbechtheit der Seide.

 

Schritt 05: Behandeln Sie den Fleck mit dem Fleckenmittel oder einer kleinen Menge des Waschmittels vor dem Waschvorgang entsprechend der Packungshinweise vor.

 

Schritt 06: Waschen Sie die Kleidung aus Seide sanft mit der Hand in lauwarmem Wasser, um die Fasern zu schonen.

 

Fertig: Prüfen Sie nach der Vorbehandlung und Handwäsche, ob der Fleck beseitigt ist. Falls nicht, wiederholen Sie die genannten Schritte.

 

Tipp vom Profi: Empfindliche Seidenstoffe dürfen Sie nicht reiben oder gar auswringen. Ist der Fleck nach einer Behandlung immer noch sichtbar, behandeln Sie ihn bei der wiederholten Behandlung ebenso sanft wie beim ersten Mal. Gehen Sie zu grob mit dem Gewebe um, kann dies der Kleidung nachhaltig schaden.

 

Verschiedene Arten von Flecken auf Seide entfernen

Gerade bei eleganten Feierlichkeiten sind Abendkleider oder Krawatten aus Seide sehr beliebt. Und meist werden auf solchen Veranstaltungen auch Speisen und Getränke gereicht. Leider landen manchmal auch Teile davon auf der teuren Kleidung. Flecken durch Nahrungsmittel, Wasser, Wein, Fett und Öl, Blut, Tinte und Kugelschreiber, Deodorant, Schweiß oder Make-up sind auch auf Seide keine Seltenheit. Ebenso wie bei anderen Stoffen sollten Sie auch bei Seide möglichst schnell reagieren, wenn Sie die Kleidung versehentlich beschmutzt haben. Mit den folgenden Schritten werden Sie fast alle Flecken auf Seide wieder los:

 

Waschmittel und Fleckenentferner auswählen

Für Feinwäsche wie Seide stellt Perwoll die beste Wahl dar – sowohl für die Vorbehandlung als auch für die Handwäsche von Kleidungsstücken aus Seide. Bei farbechter Seide können Sie auch das Sil 1-für-Alles Fleckengel zur Vorbehandlung verwenden. Bei der Behandlung eines Ölflecks auf farbechter Seide ist das Sil Spezial Fett & Öl Fleckenspray die richtige Wahl. Testen Sie am besten jeden Fleckenentferner zuerst auf versteckten Nahtzugaben, um sicherzustellen, dass sich die Farbe Ihrer Seide durch die Fleckenbehandlung nicht verändert.

 

Flecken vorbehandeln

Die richtige Vorbehandlung von Flecken auf Seide hängt von der Art des jeweiligen Flecks ab. Bei den meisten Flecken durch Flüssigkeiten wie Wein, Saft, Blut, Kaffee und Tee, Tinte oder Wasser sollten Sie mit einem sauberen weißen Tuch so viel Flüssigkeit wie möglich abtupfen. Drehen Sie die Kleidung dafür zunächst auf links und spülen Sie die Rückseite des Flecks mit kaltem Wasser aus.

Danach tragen Sie Ihren ausgewählten Fleckenentferner von Sil oder eine kleine Menge des Perwoll Waschmittels auf den Fleck auf und lassen das Mittel eine Weile einwirken – jedoch ohne, dass der Fleck eintrocknet. Auf diese Weise gehen Sie auch bei Flecken durch Make-up, Deodorant oder Schweiß vor.

 

Waschen und ausspülen

Waschen Sie das Kleidungsstück nach der Vorbehandlung mit warmen Wasser und Perwoll Waschmittel von Hand, um die Flecken auf Ihrer eleganten Abendkleidung aus Seide vollständig zu entfernen.

 

Überprüfen Sie, ob der Fleck verschwunden ist

Prüfen Sie nach der Vorbehandlung und der Handwäsche, ob der Fleck auf der Seide verschwunden ist. Ist er noch immer zu sehen, wiederholen Sie die Vorbehandlung, weichen das Seidengewebe für eine halbe Stunde in einer Waschlauge aus Perwoll Waschmittel und Wasser ein und waschen es dann erneut. Ist der Fleck nach mehrmaliger Behandlung immer noch zu sehen, sollten Sie das Kleidungsstück zur chemischen Reinigung bringen.

Tipp: Denken Sie daran, stets die Hinweise auf dem Pflegeetikett der Kleidung zu beachten. Selbst reines Wasser kann auf empfindlicher Seide zu Farb- und Materialveränderungen führen. Deshalb ist es wichtig, vor dem Entfernen der Flecken auf Ihrem Seide-Kleidungsstück zu wissen, ob sich die Kleidung für die Wäsche zu Hause eignet oder eine chemische Reinigung erfordert. Weitere Tipps rund um das Thema Fleckenentfernung gibt Ihnen auch unser hilfreicher Chatbot.

 

Flecken auf Seide mit Hausmitteln entfernen

Die oben beschriebenen Schritte sorgen für gute Ergebnisse bei den meisten Flecken auf Krawatten, Hemden, Blusen, Kleidern und Homeware aus Seide. Zu Letzterem gehören zum Beispiel Bettwäsche oder Tischdecken. Befolgen Sie obengenannte Tipps, ist Ihre Abendkleidung aus Seide bald wieder bereit für die nächste Feier. Natürliche Fleckenentferner oder Hausmittel sollten Sie zur Entfernung von Flecken aus Seide jedoch besser nicht verwenden. Bei Seide handelt es sich um ein äußerst empfindliches Gewebe, das durch natürliche Fleckenmittel schnell dauerhaft beschädigt werden kann. Verwenden Sie für die Fleckenentfernung am besten ein geeignetes Fleckenmittel oder behandeln den Fleck mit einem Waschmittel für Feinwäsche vor.

Jetzt anhören – wie man Flecken auf Seide entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.