Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Handeln Sie schnell! Erdbeerflecken lassen sich am einfachsten entfernen, wenn man das Kleidungsstück sofort mit kaltem Wasser auswäscht.

 

Schritt 02: Vor dem Waschen behandeln Sie den Fleck am besten mit einem Fleckenlöser – zum Beispiel von Sil.

 

Schritt 03: Waschen Sie das Textil gemäß der Anleitung auf dem eingenähten Pflegeetikett.

 

Fertig! Überprüfen Sie das Ergebnis vor dem Trocknen. Ist der Erdbeerfleck noch da, wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

 

Tipp vom Profi:
Testen Sie spezielle Fleckenentferner bei bunter Kleidung stets erst an versteckter Stelle auf Farbechtheit. Da viele dieser Mittel Bleiche enthalten, können Sie so einen größeren Schaden an Ihrem Lieblingskleid vermeiden.

 

Erdbeerflecken entfernen: Soforthilfe

Ist die vitaminreiche Leckerei auf Ihrer Kleidung gelandet, handeln Sie möglichst sofort. Waschen Sie dafür den Erdbeerfleck mit kaltem Wasser aus oder legen Sie das Textil in kaltes Wasser. Nach einiger Einweichzeit ist der Fleck oftmals schon verschwunden. Sind die Erdbeerflecken jedoch erst einmal eingetrocknet, wird es schwieriger, sie wieder zu entfernen.

 

Den Erdbeerfleck vorbehandeln

Nicht immer gibt es eine Möglichkeit, sofort gegen den Erdbeerfleck vorzugehen. Dann ist es ratsam, den Fleck spätestens vor dem Waschen vorzubehandeln. Geeignet ist dafür zum Beispiel das Sil 1-für-Alles Fleckengel. Sind Sie sich nicht sicher, ob das Kleidungsstück für den Einsatz eines Fleckentferners geschaffen ist, testen Sie diesen zunächst an einer von außen nicht sichtbaren Stelle. Wahlweise nehmen Sie bei weißer Wäsche auch eine kleine Menge Persil Universal Gel oder bei Buntwäsche Persil Color Gel und tragen es direkt auf den Erdbeerfleck auf. Reiben Sie das Gel sanft in den verschmutzten Bereich ein und lassen Sie es einige Minuten einwirken. Achten Sie bei der Vorbehandlung darauf, den Fleck nicht größer zu machen oder die Spuren tiefer in die Faserschichten zu verteilen.

 

Waschen Sie das betroffene Kleidungsstück

Damit Sie nicht nur den Erdbeerfleck wirksam entfernen, sondern Ihre Textilien auch schonend waschen, wählen Sie das passende Waschmittel aus. Bei Ihrem weißen Sommerkleid verwenden Sie zum Beispiel das Persil Universal Gel. Sitzt der Erdbeerfleck auf einem bunten Kleidungsstück, benutzen Sie am besten ein Produkt aus der Persil Color Reihe. Aus Baumwolle sind Erdbeerflecken relativ unproblematisch zu entfernen, schwieriger wird es bei Seide oder Wolle. In diesem Fall können Sie auf Perwoll für Feines zurückgreifen. Beachten Sie außerdem immer die Pflegeanleitung auf dem eingenähten Etikett. Dieses gibt Aufschluss über die höchstmögliche Temperatur, bei der Ihr Kleidungsstück gewaschen werden sollte. Bei besonders festsitzenden Flecken können Sie den Fleckenentferner von Sil direkt mit zur Hauptwäsche geben.

 

Überprüfen Sie den Erdbeerfleck

Vor dem Trocknen überprüfen Sie das gewaschene Textil: Sind noch Flecken-Rückstände sichtbar? Dann wiederholen Sie die Vorbehandlung und das Waschen. Warten Sie dabei nicht, bis das Kleidungsstück wieder getrocknet ist. Wiederholen Sie den Vorgang stattdessen mit dem noch nassen Textil. Sind weiße oder helle Textilien wie zum Beispiel ein Sommerkleid betroffen, können diese auch in die Sonne gelegt werden.


Bei hartnäckigen Erdbeerflecken empfehlen manche Quellen im Internet, die Stellen mit Zitronensäure zu behandeln. Dafür soll eine Zitrone aufgeschnitten, die Flüssigkeit über Nacht eingewirkt und das Kleidungsstück dann am nächsten Tag wie gewohnt gewaschen werden. Weitere Tipps zur Fleckentfernung gibt Ihnen auch unser Chatbot.