Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Wählen Sie ein Waschmittel und einen Fleckentferner aus, der speziell für weiße Wäsche geeignet ist.

 

Schritt 02: Entfernen Sie mithilfe eines Löffels oder eines stumpfen Messers grobe Verunreinigungen von der Hose.

 

Schritt 03: Tupfen Sie den Fleck mit einem sauberen, trockenen Tuch ab, um möglichst viel Flüssigkeit aufzunehmen.

 

Schritt 04: Tragen Sie den Fleckentferner auf.

 

Schritt 05: Prüfen Sie auf dem Pflegeetikett der Hose, welche maximale Waschtemperatur und welcher Waschgang möglich ist. Anschließend waschen Sie das vorbehandelte Kleidungsstück bei der angegebenen Höchsttemperatur.

 

Fertig! Prüfen Sie nach dem Waschen, ob die Fleckenbehandlung wirksam war. Wenn immer noch etwas zu sehen ist, wiederholen Sie den Vorgang.

 

Tipp vom Profi: Einige Flecken wie die von Gras, Obst und Gemüse können hartnäckig sein. Zwar eignet sich weiße Kleidung in der Regel wunderbar fürs Bleichen. Allerdings reicht eine einfache Behandlung nicht immer aus.

 

Waschmittel und Fleckenentferner auswählen

Überprüfen Sie die Waschbarkeit der weißen Hose mithilfe des Pflege-Etiketts. Maschinenwaschbare Weißwäsche: verwenden Sie Persil Universal Megaperls® oder Persil Universal Gel. Empfindliche Stoffe für die Handwäsche: verwenden Sie zur Fleckentfernung Perwoll. Bei besonders hartnäckigen Flecken kann zudem Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz notwendig sein.

 

Vorbehandlung

Grobe Verunreinigungen von der Hose entfernen, Flüssiganteile des Flecks mit einem trockenen, sauberen Tuch abtupfen. Sil 1-für-Alles Fleckengel oder alternativ Persil Universal Gel direkt auf den Fleck auftragen, mit sanftem Druck einreiben und 5 Minuten einwirken lassen. Bei hartnäckigen Flecken: Kleidungsstück bis zu 1 Stunde in einer Waschmittellauge einweichen.

 

Waschen und ausspülen

Waschen Sie die Kleidung auf der höchstmöglichen Temperatur, für die der Stoff geeignet ist. Angaben finden Sie auf dem Pflege-Etikett. Bei hartnäckigen Flecken: Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz zur Wäsche hinzugeben.

 

Den Fleck überprüfen

Vergewissern Sie sich auf jeden Fall, dass der Fleck vollständig aus Ihrer weißen Hose verschwunden ist, bevor diese im Trockner getrocknet wird.

 

Flecken aus weißen Leinenhosen entfernen

Leinen ist ein strapazierfähiges und maschinenwaschbares Gewebe, das zudem über eine poröse Struktur verfügt. Für leichte Sommerbekleidung ist Leinen dadurch hervorragend geeignet, jedoch sorgt seine Struktur auch dafür, dass sich Flecken besonders leicht im Gewebe festsetzen. Für die Entfernung von Flecken auf weißen Leinenhosen das gewählte Waschmittel und den Fleckenentferner auf den Fleck auftragen und für mindestens 1 Stunde einwirken lassen. Der Fleckenentferner kann so in die Faser eindringen und die einzelnen Schmutzpartikel vollständig aus dem Gewebe herauslösen.

 

Häufige Probleme bei Flecken auf weißen Hosen

Auf einer dunklen Hose muss man schon genauer hinsehen, um einen Gras- oder Kaffeefleck zu entdecken. Ein weißer Hintergrund bietet jedoch eine ideale Bühne für diese Flecken. Grasflecken zeigen sich besonders gerne auf Fußballtrikots und anderer Sportbekleidung. Der ultimative Trick zur Entfernung von Grasflecken, Flüssigkeitsflecken (Blut, Fruchtsäfte, Tee) oder Nahrungsmittelflecken (Soßen auf Tomatenbasis, Currysoßen oder Obst): TUPFEN statt Reiben. Für harte Oberflächen stellt Reiben tatsächlich eine Option dar. Bei Kleidungsstücken kann es aber dazu führen, dass der Fleck verrieben und tiefer in die Faser eingearbeitet wird.

 

Flecken auf der weißen Lieblingshose? Kein Problem! Befolgen Sie die beschriebenen Schritte und retten Sie den strahlenden Look Ihres Lieblingsstücks.