Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Gleich nachdem Glühwein auf die Kleidung getropft ist, tupfen Sie ihn am besten mit einem sauberen Taschentuch ab. So entfernen sie überschüssige Flüssigkeit und verhindern, dass der Fleck sich ausbreitet.

 

Schritt 02: Prüfen Sie – sobald Sie die Möglichkeit haben – ob das Kleidungsstück gewaschen werden kann oder in die Reinigung muss. Bei waschbaren Kleidungsstücken behandeln Sie den Fleck vor.

 

Schritt 03: Wählen Sie ein zur Faser passendes Waschmittel und waschen Sie das Kleidungsstück bei der höchstmöglichen Temperatur, die auf dem Pflegeetikett angegeben ist.


Fertig! Nach der Wäsche prüfen Sie das feuchte Kleidungsstück auf Restflecken. Sind noch Spuren des Glühweins zu sehen, wiederholen Sie die Vorbehandlung und den Waschvorgang. Ist kein Fleck mehr zu sehen, kann das Kleidungsstück getrocknet werden.


Tipp vom Profi: Den Glühweinfleck am besten nicht eintrocknen lassen. Ist das Malheur unterwegs passiert, befeuchten Sie den Fleck ab und an mit etwas Wasser. Ein noch feuchter Fleck lässt sich besser auswaschen.

 

Glühweinflecken entfernen: Die Vorbehandlung

Glühwein besteht meistes aus heißem Rotwein, und der hinterlässt auf Textilien deutliche Flecken. Wird weißer Glühwein verschüttet, ist der Fleck nicht so dunkel, sollte aber trotzdem behandelt werden, damit keine Ränder entstehen. Als erstes tupfen Sie den Fleck vorsichtig mit einem trockenen, weißen Tuch ab, um so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Gewebe zu ziehen. Bitte nicht mit dem Tuch über den Fleck reiben, das kann ihn noch tiefer einarbeiten und sogar größer machen. Ein weißes Tuch ist deshalb zu bevorzugen, weil es keine Farbe abgeben und damit zusätzliche Flecken verursachen kann.


Als nächstes prüfen Sie das Pflegeetikett des Kleidungsstücks. Kann es in der Maschine gewaschen werden oder muss es in die Reinigung? Wenn Sie es zu Hause waschen können, behandeln Sie den Fleck mit einem Fleckenentferner oder einer kleinen Menge eines passenden Waschmittels vor. Dass das Mittel zum Stoff passt, ist besonders bei feinen Geweben wie Seide wichtig, die sonst Schaden nehmen können. Geben Sie das Waschmittel verdünnt vorsichtig auf den Fleck, lassen sie es dort einwirken und waschen Sie das Kleidungsstück anschließend sofort.

 

Mit dem richtigen Waschmittel waschen

Bei der Fleckentfernung ist es immer wichtig zu wissen, was den Fleck verursacht hat und welche Ansprüche das zu reinigende Gewebe hat. Deshalb sollten Sie stets ein Waschmittel wählen, das zum Material passt – die Zusammensetzung verrät das Pflegeetikett. Ist der Glühweinfleck beispielsweise auf einem weißen Baumwolloberteil gelandet, ist das Persil Universal Pulver eine gute Wahl. Vollwaschmittel enthalten Bleiche, die dunkle Glühweinflecken besonders gut entfernt.

Vorsicht: Manche Textilien vertragen keine starken, bleichenden Waschmittel. Bei waschbarer Wolle und Seide greifen Sie deshalb am besten zu einem passenden, sanften Produkt von Perwoll wie der Perwoll Wolle & Feines Faserpflege Advanced. Bei bunten Textilien aus Baumwolle oder Viskose empfiehlt sich hingegen ein Produkt aus der Persil Color-Reihe. Persil Color schützt die Farben der Kleidung während der Reinigung und sorgt dafür, dass sie nach vielen Wäschen noch strahlen.

Nach der Wäsche das Ergebnis prüfen

Prüfen Sie das Kleidungsstück direkt nach dem Waschgang darauf, ob die verschmutzte Stelle noch zu sehen ist. Auf feinem Gewebe erkennt man Restflecken besonders gut, wenn man das Textil gegen das Licht hält. Ist noch ein Rest des Glühweinflecks zu sehen, wiederholen Sie einfach die Vorbehandlung und den Waschvorgang. Außerdem kann man auch die interaktive Fleckenhilfe von Persil befragen: Der Chatbot hat die passenden Tipps für jede Art von Fleck parat.

 

Jetzt anhören – wie man Glühweinflecken entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.