Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Drehen Sie Ihre Kompressionsstrümpfe auf links und werfen Sie einen Blick auf das Pflegeetikett.

Schritt 02: Waschen Sie die feinen Strümpfe möglichst separat oder in einem Wäschesäckchen.

Schritt 03: Wählen Sie die in den Pflegehinweisen angegebene Maximaltemperatur und waschen Sie die Thrombosestrümpfe möglichst als Handwäsche oder im Feinwäsche- oder Pflegeleicht-Programm.

Fertig! Überprüfen Sie das Ergebnis. Sind die Strümpfe sauber? Falls nicht, wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

Tipp vom Profi: Waschmittel mit Bleiche oder Fleckenentferner können die feinen Fasern von Kompressionsstrümpfen verkleben – wählen Sie lieber ein mildes Flüssigwaschmittel, etwa Persil Universal Gel oder Persil Color Gel.

 

Thrombosestrümpfe waschen: Was wichtig ist, davor zu wissen

Indem Kompressionsstrümpfe, auch Thrombosestrümpfe genannt, von außen Druck auf die Venen erzeugen, fördern sie eine gute Durchblutung und mindern somit das Risiko einer Thrombose. Thromboseprophylaxestrümpfe sind ein medizinisches Hilfsmittel. Als solches kommen sie entweder präventiv zur Anwendung, wie etwa auf Langstreckenflügen, auf denen das Thromboserisiko erhöht ist, oder therapeutisch zur Behandlung von Beschwerden wie schweren Beinen, Krampfadern, Venenentzündung, Veneninsuffizienz und Lymphödemen. Während der Schwangerschaft entlasten sie die Venen und reduzieren Ödeme. 

 

Moderne Kompressionsstrümpfe müssen nicht mehr unter der Kleidung versteckt werden – heutzutage gibt es neben weißen, schwarzen und hautfarbenen auch modische und bunte Thrombosestrümpfe und -strumpfhosen, die sich vom Aussehen her kaum von Strumpfhosen unterscheiden.

 

Rundgestrickte und flachgestrickte Kompressionsstrümpfe sind aus Kunstfasern wie Polyamid, Polyester, Elasthan oder Mikrofaser gefertigt, seltener aus der Naturfaser Baumwolle. Rundgestrickte Modelle sind meist elastischer und dünner, flachgestrickte haben eine Naht, sie sind maßgeschneidert, fester, dicker und weniger elastisch – durch den höheren Kompressionsdruck eignen sie sich besser für medizinische Zwecke.

 

Kompressionsstrümpfe waschen: So einfach geht’s

Es ist wichtig, Thrombosestrümpfe richtig zu waschen, denn durch falsches Waschen kann das Material seinen Kompressionsdruck verlieren. Regelmäßiges Waschen beugt Ausleiern vor, da sich das Material beim Waschen wieder etwas zusammenzieht. Das liegt am Wasser: Die feinen Fasern saugen es auf, werden dicker und verkürzen sich etwas – auch nach dem Trocknen bleibt das zunächst so. Auch aus Hygienegründen sollten Sie Ihre Strümpfe täglich bzw. nach jedem Tragen waschen – denn vor allem Füße schwitzen schnell. Es ist daher empfehlenswert, mindestens zwei Paar Thrombosestrümpfe zum Wechseln zu besitzen. Und so gehen Sie beim Waschen der Kompressionsstrümpfe vor:

 

Drehen Sie die Kompressionsstrümpfe zum Waschen auf links. So können Sie auch gleich einen Blick auf das eingenähte Etikett mit den Pflegehinweisen werfen. Waschen Sie Ihre Kompressionsstrümpfe so schonend wie möglich. Eine Handwäsche ist immer eine gute Wahl, so halten die Strümpfe möglichst lange. Bei Kompressionsstrümpfen aus Nylon oder Mikrofaser ist Handwäsche Pflicht. Ob Hand- oder Waschmaschinenwäsche: Verwenden Sie ein mildes Waschmittel ohne Bleichmittel oder Weichmacher und keine Fleckenentferner – diese begünstigen das Verkleben der Fasern. Bestens geeignet ist zum Beispiel das Persil Universal Gel für weiße oder das Persil Color Gel für farbige Strümpfe. Fragen rund um Waschmittel und die beste Fleckenentfernung können Sie sich auch in unserem Ratgeber-Chat beantworten lassen.

 

Baumwolle und die meisten synthetischen Stoffe können Sie schonend bei 30 °C bis 40 °C im Feinwasch- oder Pflegeleicht-Programm der Waschmaschine waschen. Am besten waschen Sie die Strümpfe separat. Alternativ beladen Sie die Waschmaschine mit farbgleichen Kleidungsstücken bis maximal zur Hälfte. Benutzen Sie dann ein Wäschenetz, um die Strümpfe vor BH-Häkchen & Co. zu schützen. Stellen Sie die Schleuderdrehzahl auf maximal 1.200, besser auf 800 Umdrehungen pro Minute ein. Die meisten Strümpfe sind nicht für den Trockner und nicht zum Bügeln geeignet. Trocknen Sie sie hängend und nicht in der prallen Sonne oder auf der Heizung.

 

Das richtige Waschmittel zum Waschen von Thrombosestrümpfen

Verzichten Sie auf Vollwaschmittel, wenn Sie Kompressionsstrümpfe waschen. Verwenden Sie stattdessen ein mildes Feinwaschmittel oder Colorwaschmittel ohne Aufheller. Da Strümpfe immer direkt auf der Haut liegen, ist die Hautverträglichkeit eines Waschmittels wichtig – Persil Sensitive-Produkte mit natürlicher Seife verleihen ein angenehmes Hautgefühl und sind bestens auch für sensible Haut oder Allergiker geeignet. Ob Persil Sensitive oder Persil Color, ob als Pulver, Gel oder Duo-Caps – Persil bietet die richtige Pflege für Kompressionsstrümpfe:

Jetzt anhören – wie man Kompressionsstrümpfe entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.