Los geht’s – Schritt für Schritt 

Schritt 01: Frische Flecken sind einfacher zu entfernen als eingetrocknete. Beginnen Sie deshalb sofort mit der Vorbehandlung, sobald sich ein Parfümfleck auf Ihrer Bluse oder Ihrem Shirt zeigt.

 

Schritt 02: Tragen Sie zur Vorbehandlung einen bleichehaltigen Fleckenlöser, zum Beispiel von Sil, auf den Fleck auf und lassen Sie ihn gemäß der Produktanleitung einwirken.

 

Schritt 03: Waschen Sie das Kleidungsstück mit einem passenden Waschmittel in der Waschmaschine oder per Hand. Beachten Sie dafür die Hinweise auf dem Pflegeetikett.

 

Fertig! Im Idealfall sind die Flecken nun weg. Wenn nicht, wiederholen Sie die Schritte 2 und 3, um die Parfümflecken endgültig zu entfernen.

 

Tipps vom Profi: Nicht immer ist ein Fleckenlöser zur Hand. Um einen frischen Parfümfleck zu behandeln, können Sie auch ein Papiertuch mit etwas Alkohol benetzen und den Fleck vorsichtig heraustupfen. Alternativ eignet sich ein Erfrischungstuch.

 

Parfümflecken entfernen – so wird Ihre Lieblingsbluse wieder blütenrein

Ist ein Parfümfleck auf der Kleidung zu sehen, ist das sehr ärgerlich. Schließlich wird Parfüm gern zu besonderen Anlässen getragen, und dann natürlich zusammen mit dem Besten, was der Kleiderschrank so hergibt. Daher sind meistens die Lieblingsstücke von Parfümflecken betroffen: eine geliebte Seidenbluse, ein besonders schönes Shirt oder das Lieblingskleid. Haben Sie den Parfümfleck am Kragen oder im Ausschnittbereich direkt beim Einsprühen entdeckt, handeln Sie am besten sofort.

 

Vorbehandeln

Parfümflecken sind hartnäckig. Das liegt unter anderem am Bergamotteöl, das in nahezu jedem Parfüm als Kopfnote enthalten ist. Deshalb geht es in der Regel nicht ohne Vorbehandlung, wenn Sie Parfümflecken gezielt entfernen möchten. Ob Sie dafür einen bleichehaltigen Fleckenlöser wie den Sil Spezial Aktiv-Schaum gegen Fett & Öl benutzen oder auf ein starkes Waschmittel wie das Persil Universal-Gel setzen, hängt davon ab, wie ausgeprägt der Fleck ist. Außerdem muss das Mittel für das Kleidungsstück geeignet sein. Vorsicht bei Seide und Wolle – diese Fasern dürfen auf keinen Fall mit bleichehaltigen Fleckenmitteln in Berührung kommen. Tragen Sie das Mittel Ihrer Wahl auf den Fleck auf und lassen Sie es gemäß der Produktanleitung einwirken.

 

Waschen

Nach der Vorbehandlung waschen Sie das Kleidungstück wie gewohnt gemäß dem Waschetikett in der Maschine oder per Hand. Verwenden Sie für bunte Wäsche Persil Color-Gel oder Persil Color Pulver. Auf diese Weise gehen Sie effektiv gegen die hartnäckigen Parfümflecken vor und schonen zugleich die Farbe Ihres Lieblingsshirts – vor allem, wenn Sie es oft waschen.

 

Überprüfen

Sehen Sie sich den Fleck nach dem Waschvorgang genau an. Ist er immer noch sichtbar? Dann wiederholen Sie die Vorbehandlung und den Waschgang noch einmal. Für ein besseres Ergebnis können Sie das Kleidungsstück vorher zehn Minuten lang in einer Lösung aus Persil Gel und Wasser einweichen. Oder Sie greifen auf ein Waschmittel mit höherer Waschkraft wie die Persil Universal Megapearls®(https://www.persil.de/de/startseite/produkte/universal/universal-megaperls.html) zurück. Manchmal braucht es ein paar Waschgänge, um den Parfümfleck komplett zu entfernen.

 

Wie lassen sich Parfümflecken aus Seide entfernen?

Wenn es sich bei dem befleckten Kleidungsstück um ein pflegeleichtes Shirt handelt, ist das Glück im Unglück. Schwieriger wird es, wenn es ein empfindlicher, nicht maschinenwaschbarer Stoff ist. Wie entfernt man also einen Parfümfleck aus der Lieblingsseidenbluse?

 

Seide ist eine tierische Eiweißfaser, Seidenraupen erzeugen sie als Spinnfaden. Dementsprechend ist die Faser empfindlich und sie verträgt starke Reibung, Hitze und Chemikalien nur schlecht. Je nach Verarbeitung dürfen einige Seidenstücke nur per Handwäsche gereinigt werden, andere können bei 30 Grad Celsius in der Maschine gewaschen werden. Prüfen Sie daher immer das Pflegeetikett von Kleidung aus Seide. Waschen Sie Seide zu heiß, werden Sie sich höchstwahrscheinlich von Ihrer Bluse verabschieden müssen.

 

Auch bei der Wahl des Waschmittels ist Vorsicht geboten. Für Seide eignen sich sensitive Waschmittel, zum Beispiel von Perwoll.

 

Tipp: Da es sich bei einem Parfümfleck um einen ölhaltigen Fleck handelt, lässt sich als Soforthilfe Alkohol verwenden. Tragen Sie ein paar Tropfen Spiritus auf ein Papiertuch auf und tupfen sie den Fleck damit vorsichtig ab. Bei einem frischen Fleck schaffen Sie damit eine gute Vorrausetzung für die weitere Reinigung.

 

Sie haben noch weitere Fragen dazu, wie Sie einen Parfümfleck richtig entfernen? Unser Fleckenhilfe-Chatbot berät Sie persönlich.

Jetzt anhören – wie man Zahnpastaflecken entfernt

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.