Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: So viel Ruß wie möglich vom Kleidungsstück abschütteln und gegebenenfalls den Fleck mit Waschmittel oder Fleckenentferner vorbehandeln.

 

Schritt 02: Prüfen Sie auf dem Pflegeetikett, ob das Kleidungsstück mit dem Rußfleck in der Waschmaschine gewaschen werden darf und wählen Sie ein zum Stoff passendes Waschmittel aus.

 

Schritt 03: Das Kleidungsstück bei der auf dem Etikett vermerkten höchstmöglichen Temperatur waschen.

 

Fertig! Prüfen Sie nach dem Waschen, ob der Ruß vollständig verschwunden ist. Ist der Fleck noch zu sehen, wiederholen Sie einfach den Waschvorgang.

Tipp vom Profi:
Niemals reiben, so arbeitet man den Fleck noch tiefer in das Gewebe ein. Auch auf ein Auswaschen mit Wasser sollten Sie bei Ruß verzichten. Besser ist es, den Ruß nur abzuschütteln und das Kleidungsstück dann direkt mit Waschmittel zu behandeln.

 

Das Besondere an Rußflecken

Ruß hat viele tiefschwarze Farbpartikel, die sogar UV-beständig sind. Anders als bei manch anderen Flecken kann man deshalb nicht darauf hoffen, dass der Fleck durch das Trocknen im Sonnenlicht ausbleicht. Ein Rußfleck muss also wirklich ganz ausgewaschen werden. Bei weißen Textilien ist zur Rußfleckentfernung ein Vollwaschmittel, beispielsweise aus der Produktreihe Persil Universal, am besten geeignet.

 

Generell sollte ein hochwertiges Waschmittel gewählt werden, das auch Öle aus Textilien entfernen kann. Denn auch wenn Ruß meist vor allem pulverförmig ist, kann er ölige Anteile haben. Ein gutes Waschmittel sollte aber nicht nur Schmutz entfernen, sondern auch schonend zum jeweiligen Gewebe sein. Für bunte Kleidung sind beispielsweise die Persil Color Produkte die richtige Wahl. Sie entfernen nicht nur den Rußfleck, sondern erhalten auch gleichzeitig die Leuchtkraft der Farben.

 

Vorbehandlung des Rußflecks

Bei der Rußfleckenentfernung ist der erste Schritt immer, so viel Ruß wie möglich aus dem Kleidungsstück zu schütteln. Das machen Sie am besten im Freien. Bei besonders großen Flecken lohnt es sich, die verschmutzte Stelle mit dem Staubsauger vorsichtig abzusaugen. In keinem Fall sollte man den Fleck befeuchten und versuchen, ihn heraus zu reiben. Damit arbeiten Sie ihn nur weiter in das Gewebe ein. Besser ist es, den Fleck mit einem Fleckenentferner oder einer kleinen Menge des ausgewählten Waschmittels vorsichtig zu betupfen und dann kurz einwirken zu lassen. Anschließend wird das gesamte Kleidungsstück gewaschen.

 

Ruß auswaschen

Bei jeder Fleckenentfernung sind zwei Dinge auschlaggebend: Welche Substanz den Fleck verursacht hat und aus welchem Material der verschmutzte Stoff ist. Die Art des Stoffes entscheidet, mit welchem Waschmittel und bei welcher Temperatur das Kleidungsstück gewaschen werden kann. Alle wichtigen Informationen zu Gewebe und Pflegemöglichkeiten finden Sie auf dem Etikett, das im Kleidungsstück eingenäht ist. Ist hier vermerkt, dass der Stoff nur chemisch gereinigt oder mit der Hand gewaschen werden kann, ist es ratsam, sich an diese Empfehlung zu halten. Ist das Kleidungsstück aber für die Maschine geeignet, waschen Sie es einfach bei der höchstmöglichen Temperatur mit einem passenden Waschmittel.

 

Waschergebnis prüfen

Nach dem Waschen prüfen Sie, ob wirklich aller Ruß aus dem Kleidungsstück herausgewaschen wurde. Ruß kann hartnäckig sein, deshalb ist es möglich, dass Sie den Waschvorgang wiederholen müssen, um wirklich alle Spuren zu beseitigen. Wenn Sie noch ein wenig mehr Unterstützung bei der Entfernung von Verschmutzungen auf der Kleidung wünschen, probieren Sie einmal die interaktive Fleckenhilfe von Persil aus: Der Chatbot hat die Antworten auf Ihre Fragen.

Jetzt anhören – wie man Rußflecken entfernt

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.