Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Behandeln Sie starke Flecken vor. Gras- und Erdflecken können Sie mit einem Fleckenmittel, zum Beispiel von Sil, benetzen. Blut sollten Sie kalt ausspülen.

 

Schritt 02: Drehen Sie das Trikot auf links.

 

Schritt 03: Waschen Sie das Trikot in der Waschmaschine. Verwenden Sie zum Beispiel ein Colorwaschmittel, damit die Farben des Trikots lange schön aussehen. Beachten Sie die Angaben auf dem Pflegeetikett.

 

Fertig! Prüfen Sie das Ergebnis. Ist der Fleck noch da? Dann wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

 

Tipp vom Profi: Viele Waschmaschinen haben ein spezielles Programm zum Waschen von Trikots, Funktions- und Outdoorkleidung. Alternativ wählen Sie ein schonendes Waschprogramm mit niedriger Temperatur und geringer Schleuderzahl.

 

Trikots richtig waschen

Fußballtrikots müssen viel aushalten. An ihnen wird gerissen und gezerrt, ihr Träger oder ihre Trägerin schmeißt sich damit auf den Rasen und spielt darin bei jedem Wetter. Es wird wohl kein Training oder Spiel geben, nach dem das Leibchen nicht in die Wäsche muss. Grasflecken, Schlammkrusten, Schweiß und manchmal auch etwas Blut können einen schon vor eine Herausforderung stellen.

 

Trikots vor dem Waschen vorbehandeln

Bevor Sie das Trikot in die Wäsche geben, schauen Sie es sich genau an. Gibt es Flecken, die vorbehandelt werden müssen? Blut sollte vor dem Waschgang mit kaltem Wasser ausgewaschen werden. Bei starken Verschmutzungen wie Grasflecken sollten Sie ein Fleckenmittel verwenden, zum Beispiel Sil 1 für Alles Complete Action Fleckengel. Bei leichteren Verschmutzungen reicht es oft, den Fleck vor dem Waschen mit etwas Flüssigwaschmittel zu benetzen und dieses kurz einwirken zu lassen.

 

Sie möchten mehr über die Entfernung der verschiedenen Flecken erfahren? In unserem Wasch-Wiki lesen Sie, wie Sie Schmutz- und Schlammflecken entfernenSchweißflecken aus T-Shirts entfernen und Grasflecken entfernen.

 

Der Waschgang

Drehen Sie das Trikot vor dem Waschen auf links. Viele Trikots sind beflockt und der Flock kann etwas empfindlich sein. Schauen Sie außerdem auf das Pflegeetikett, damit Sie wissen, ob Sie bei der Wäsche etwas beachten müssen. Wenn Sie andere Kleidungsstücke mit in die Waschmaschine tun, schließen Sie alle Reiß- oder Klettverschlüsse und Knöpfe. Diese könnten sonst das Material des Trikots beschädigen.

 

Normalerweise können Sie ein Color-Waschmittel wie Persil Color Kraft-Gel zum Waschen verwenden. Es beseitigt nicht nur zuverlässig Verschmutzungen, sondern sorgt auch dafür, dass die Farben der Lieblingsmannschaft beim nächsten Heimspiel kräftig leuchten. Auf Weichspüler sollten Sie verzichten.

 

Wählen Sie ein spezielles Waschprogramm für Outdoor- und Funktionskleidung. Hat Ihre Waschmaschine dies nicht, waschen Sie das Trikot bei niedriger Temperatur und mit niedriger Schleuderzahl.

 

Das Trikot nach der Wäsche überprüfen

Trikots trocknen nach der Wäsche am schonendsten an der Luft. Überprüfen Sie dabei, ob alle Flecken herausgegangen sind. Wenn nicht, empfiehlt sich ein zweiter Waschgang, bevor es mit dem Trikot wieder auf den Bolzplatz geht. Behandeln Sie den Fleck erneut vor und geben Sie anschließend etwas Fleckenmittel mit in die Wäsche, zum Beispiel Sil 1 für Alles Complete Action Fleckengel.

 

Für viele ist ein Trikot nicht einfach nur ein Trikot, sondern ein Herzensgegenstand. Egal, ob es das eigene Mannschaftsleibchen ist oder das Trikot des Lieblingsfußballspielers – eine schonende, aber gründliche Wäsche ist wichtig, damit das Kleidungsstück nicht nur sauber wird, sondern auch möglichst lange seine leuchtenden Farben behält. Weitere Tipps zum Waschen von Kleidung und zur Fleckenentfernung erhalten Sie von dem Chatbot auf dieser Website. Fragen Sie ihn einfach!

Jetzt anhören – wie man Trikot wäscht.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.