Frische Blutflecken aus Kleidung entfernen: Schritt-für-Schritt

Wollen Sie einen Blutfleck aus Kleidung entfernen, geht es um jede Minute: Je frischer Blutflecken sind, desto leichter lassen sie sich auswaschen.

 

So geht es Schritt für Schritt:

  1. Kaltes Wasser benutzen: Beginnen Sie bei frischen Blutflecken, indem Sie den Fleck mit kaltem Wasser gründlich auswaschen. Entfernen Sie möglichst viel Blut aus dem Stoff und verhindern Sie so gleichzeitig ein Eintrocknen.
    Achtung: Nehmen Sie kein warmes oder heißes Wasser! Hohe Temperaturen lassen das Blut schneller gerinnen. Waschen Sie frische Blutflecken deshalb nur mit kaltem Wasser aus.
  2. Vorbehandeln: Prüfen Sie, ob das betroffene Kleidungsstück für einen Fleckenentferner geeignet ist. Alternativ nehmen Sie ein passendes normales Waschmittel. Behandeln Sie den Blutfleck mit dem Fleckenentferner oder Waschmittel vor, indem Sie das Mittel direkt auf das betroffene Kleidungsstück geben und den Stoff damit vorsichtig einreiben.
  3. Einwirkzeit: Lassen Sie das Reinigungsmittel Ihrer Wahl nach Packungsanweisung einwirken – in der Regel genügen fünf Minuten.
  4. Maschinenwäsche: Waschen Sie das Kleidungsstück anschließend ganz normal in der Waschmaschine. Dosieren Sie das Waschmittel für stark verschmutzte Wäsche und wählen Sie die höchste Temperatur, die das Kleidungsstück zulässt. Beachten Sie dazu das Pflegeetikett.
  5. Wiederholen: Überprüfen Sie das Ergebnis der Wäsche. Ist noch Blut sichtbar? Dann weichen Sie das Kleidungsstück nochmals für zehn Minuten ein, ohne dass Sie es vorher trocknen. Geben Sie es anschließend erneut in die Waschmaschine.

 

Alte und eingetrocknete Blutflecken entfernen

Haben Sie den Fleck zu spät entdeckt oder das Kleidungsstück eventuell sogar schon gewaschen und getrocknet? Blutflecken zu entfernen, wenn sie schon eingetrocknet sind, kann etwas komplizierter sein – aber es geht. Probieren Sie es mit folgenden Schritten:

 

  1. Lauwarm einweichen: Weichen Sie das Kleidungsstück in lauwarmem Wasser ein. Da das Blut schon geronnen ist, lässt sich der Fleck auf diese Weise besser wieder aktivieren. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist: handwarm ist in diesem Fall besser als heiß.
  2. Behandeln Sie den Blutfleck vor: Überprüfen Sie, ob Sie das Kleidungsstück mit einem Fleckenspray oder Fleckengel vorbehandeln können. Ist das nicht der Fall, nehmen Sie normales Waschmittel. Geben Sie das Mittel jeweils direkt auf den Blutfleck, um das Entfernen zu erleichtern.
  3. Einwirken: Lassen Sie die Vorbehandlung laut Packungsanweisung einwirken, in der Regel für etwa fünf bis zehn Minuten.
  4. Maschinenwäsche: Geben Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine. Wählen Sie ein passendes Waschmittel und dosieren Sie es entsprechend der Empfehlung für stark verschmutzte Wäsche. Stellen Sie die maximale Temperatur ein, die das Kleidungsstück laut Pflegeetikett zulässt.

 

Ist der Fleck besonders hartnäckig, können Sie diesen Vorgang bei Bedarf mehrmals wiederholen, bis der Blutfleck entfernt ist. In der Regel lassen sich so auch eingetrocknete Blutflecken beseitigen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

 

Tipp: Genauso gehen Sie vor, wenn Sie eingetrocknete Blutflecken aus Bettwäsche entfernen wollen. Da Bettbezüge häufig aus unempfindlichen Materialien bestehen, können Sie sie in der Regel problemlos mit Fleckenentferner vorbehandeln und dann bei 60 oder sogar 90 Grad in der Maschine waschen – je nachdem, was das Pflegeetikett erlaubt.

 

Das richtige Waschmittel wählen

Bei der Wahl des Waschmittels sind Sie frei: Pulver- und Flüssigwaschmittel helfen bei frischen Blutflecken gleichermaßen. Sie sollten jedoch ein Waschmittel wählen, das zu dem Stoff passt, aus dem Sie Blutflecken entfernen wollen. Beachten Sie dazu das Pflegeetikett des jeweiligen Kleidungsstücks und wählen Sie entsprechend das richtige Waschmittel:

 

  • Weißwäsche lässt sich gut mit Persil Universal Megaperls oder Persil Universal Kraft-Gel pflegen und reinigen.
  • Buntwäsche waschen Sie besser mit Persil Color Megaperls oder Persil Color Kraft-Gel. Dadurch bleiben die Farben länger erhalten.
  • Zur Vorbehandlung des Blutflecks nutzen Sie einen Fleckenentferner. Für gute Ergebnisse empfiehlt sich die Kombination von Persil Waschmittel mit Sil 1 für Alles Complete Action Fleckengel oder Sil 1 für Alles Complete Action Fleckensalz.

 

Vorsicht bei empfindlichen Stoffen

Wollen Sie Blutflecken aus empfindlichen Stoffen entfernen, müssen Sie vorsichtig sein. Wolle oder Seide kann bei der Vorbehandlung Schaden nehmen. Solche Gewebe reagieren teils sehr empfindlich auf enzymhaltige Waschmittel, wie sie für die Entfernung von Blut angeboten werden. Entsprechend sollten Sie von diesen Produkten absehen.

 

Achten Sie außerdem auf die Gebrauchsanleitung des Fleckenentferners. Nicht jedes Mittel ist für jedes Material geeignet. Testen Sie die Farbechtheit bunter Kleidungsstücke, indem Sie etwas Fleckenentferner an einer unauffälligen Stelle ausprobieren, bevor Sie mit der Vorbehandlung beginnen. Schließlich wollen Sie nur den Blutfleck entfernen – nicht die Farbe Ihrer Kleidung.

 

Ist der Stoff, aus dem Sie Blut entfernen wollen, für alle Mittel zu empfindlich, versuchen Sie es mit langem Einweichen in Wasser. Je nachdem, ob es sich um einen frischen oder eingetrockneten Blutfleck handelt, arbeiten Sie wie oben beschrieben mit kaltem bzw. lauwarmem Wasser.

 

Blutflecken von Matratze oder Sofa entfernen

Haben Sie Blutflecken auf einer Matratze oder auf Ihrem Sofa entdeckt? Dann hängt das richtige Vorgehen davon ab, ob sich die Bezüge von Couch oder Matratze abziehen lassen oder nicht.

 

Bei abziehbaren Matratzen- und Sofabezügen

Wenn sich der Bezug von Matratze oder Sofa abziehen lässt oder Sie einen abnehmbaren Schoner verwenden, ist es ganz einfach: Ziehen Sie Bezug oder Schoner ab und folgen Sie den gleichen Schritten wie oben für Kleidungsstücke beschrieben.

 

Das bedeutet: Ist das Blut noch frisch, waschen Sie es zunächst mit kaltem Wasser aus, so gut es geht. Das gilt auch für Menstruationsblut, das je nach Menge mehrerer Durchgänge der Vorbehandlung bedarf. Danach heißt es: Einweichen, vorbehandeln und dann in die Waschmaschine. Bei Bedarf auch in diesem Fall mehrfach. Achten Sie hierbei stets auf die Pflegehinweise für den jeweiligen Bezug oder Schoner.

 

Wie entfernt man Blutflecken? Die Vorbehandlung macht’s

Ob Kleidungsstück, Bettwäsche, Matratze oder Sofa – ein Blutfleck lässt sich aus fast allen Materialien und Stoffen entfernen. Wenn der Fleck noch frisch ist, haben Sie die besten Aussichten, ihn vollständig auszuwaschen. Schreiten Sie also sofort zur Tat. Je nachdem, ob es sich um einen frischen oder einen alten, bereits eingetrockneten Blutfleck handelt, gehen sie unterschiedlich vor.

 

Besonders wichtig: Frische Blutflecken sollten Sie mit kaltem Wasser einweichen, um nicht die Gerinnung zu fördern. Denn sonst würde sich der Fleck noch stärker festsetzen. Wollen Sie einen Blutfleck entfernen, der bereits eingetrocknet ist, verwenden Sie lauwarmes Wasser, um ihn einzuweichen. Folgen Sie anschließend den oben beschriebenen Anleitungen für Blutflecken auf Kleidung, Matratzen und Sofas – und werden Sie die Flecken mit der richtigen Vorgehensweise los.

Jetzt anhören – wie man Blutflecken entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.