Jetzt anhören – wie man Curryflecken entfernen.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.

Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Wählen Sie das für Ihre Art von Kleidung richtige Persil Waschmittel und einen Sil Fleckentferner® aus. Prüfen Sie vorher unbedingt die Waschanweisungen auf dem Pflegeetikett des betroffenen Kleidungsstücks.

 

Schritt 02: Behandeln Sie den Curryfleck mit dem Fleckensalz vor.

 

Schritt 03: Waschen Sie die Kleidung anschließend auf der höchsten Temperatur, die der Stoff verträgt.

 

Fertig! Überprüfen Sie nach dem Waschen und vor dem Trocknen, ob der Fleck noch da ist. Falls ja, wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

 

Tipp vom Profi: Besonders hartnäckige Flecken weichen Sie am besten für ein paar Stunden in einer Mischung aus warmem Wasser, Waschmittel und Fleckenlöser ein. Danach können Sie das Kleidungsstück sofort in die Waschmaschine geben beziehungsweise von Hand reinigen.

 

Was hilft gegen Curryflecken und andere Gewürzflecken?

Ein Tropfen gelbes Curry ist auf dem weißen Hemd gelandet? Der Gewürzketchup hat rote Flecken auf der Tischdecke hinterlassen? Dort sehen die intensiven Farben natürlich weniger schön aus als auf dem Teller. Generell gilt immer: Flecken, die durch köstliche, aber auch färbende Gewürze wie Curry entstanden sind, sollten Sie so schnell wie möglich behandeln. Somit hat das Gewürz erst keine Zeit, sich im Stoff festzusetzen. Doch auch wenn die unansehnlichen Flecken schon etwas älter sind, muss das betroffene Kleidungsstück nicht gleich entsorgt werden. Mit folgenden Tipps fällt es leichter, hartnäckige Curryflecken zu entfernen.

 

Wählen Sie ein Waschmittel und einen Fleckentferner aus

Bei der Entfernung von Kurkuma-, Paprika- und anderen Gewürzflecken sollten Sie ein Waschmittel und einen Fleckentferner verwenden, der für den jeweiligen Stoff und die jeweilige Farbe geeignet ist. Verwenden Sie:

 

Behandeln Sie den Fleck richtig vor

Eine gute Maßnahme bei dickflüssigen, gewürzhaltigen Soßenflecken, wie sie oft durch Curry und Chili entstehen, besteht darin, vor der Vorbehandlung so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen. Überprüfen Sie danach anhand der Pflegesymbole auf dem Etikett, ob der Stoff für die Sauerstoffbleiche geeignet ist. Wenn ja, tragen Sie Sil 1 für Alles fleckengel® direkt auf den Curryfleck auf oder weichen Sie den Fleck in einer Lösung aus Wasser und dem Sil 1 für Alles Fleckensalz® ein. Das Gel können Sie auch sanft in den Stoff einarbeiten. Beim Salz ist es vor allem wichtig, dass es nicht auf dem Textil eintrocknet. Alternativ dazu können Sie auch eine kleine Menge Persil Universal Kraft-Gel® oder Persil Color Kraft-Gel® auf den Fleck auftragen.

 

Ab in die Waschmaschine mit dem Curryfleck

Haben Sie nur die betroffene Stelle behandelt, geben Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine, ohne es vorher abzuspülen. Da Gewürze mitunter nicht nur für Gerichte, sondern auch zum Färben benutzt werden, ist bei der Fleckenbekämpfung volle Power angesagt: Verwenden Sie die Dosierung Ihres Waschmittels für „stark verschmutzte“ Wäsche und waschen Sie den Stoff auf der höchsten Temperatur, den er gemäß den Angaben auf dem Pflegeetikett verträgt.

 

Überprüfen Sie, ob der Fleck noch da ist

Bevor Sie das Kleidungsstück trocknen, sollten Sie überprüfen, ob der Fleck tatsächlich verschwunden ist.  Ihnen ist es nicht gelungen, den lästigen Curryfleck zu entfernen? Dann wiederholen Sie den Waschgang und geben Sie zusätzlich zu Ihrem Waschmittel für den Hauptwaschgang Sil 1-für-Alles Fleckengel® oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz® hinzu. Alternativ können Sie das Kleidungsstück mit dem Fleck in einer Lösung aus warmem Wasser, Waschmittel und Fleckentferner für einige Stunden einweichen und dann erneut waschen.

 

Curryflecken aus weißer und gelber Kleidung entfernen

Mit den oben beschriebenen Schritten werden Sie Curry- und Gewürzflecken auf weißer und gelber Kleidung in den meisten Fällen los – also auf Kleidungsstücken, auf denen man die Flecken sonst am deutlichsten sehen würde. Sind diese jedoch hartnäckig, müssen Sie die Kleidungsstücke eventuell in einer Mischung aus Waschmittel und warmem Wasser einweichen, bevor Sie mit der Vorbehandlung und dem Waschvorgang starten.