Jetzt anhören – wie man Schimmel- und Stockflecken entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.

Wie entfernt man Schimmel- und Stockflecken? Kurzanleitung im Schnelldurchlauf

 

Schritt 1: Wählen Sie ein Waschmittel und einen Fleckenentferner entsprechend des betroffenen Kleidungsstücks aus. Möchten Sie das Waschmittel auch für die Vorbehandlung benutzen, sollten Sie ein Flüssigwaschmittel nehmen.

 

Schritt 2: Für die Vorbehandlung tragen Sie das Waschmittel oder den Fleckenentferner mit den Fingern direkt auf den Fleck auf. Alternativ bürsten Sie es mit einer Zahnbürste in den Fleck ein

 

Schritt 3: Waschen Sie die Textilien bei der höchstmöglichen Temperatur. Beachten Sie dazu die Angaben auf dem Pflegeetikett Ihres Kleidungsstücks.

 

Fertig! Überprüfen Sie vor dem Trocknen, ob der Fleck vollständig verschwunden ist. Ist das nicht der Fall, wiederholen Sie den Prozess.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Schritten finden Sie im Folgenden.


Entfernen von Schimmel- und Stockflecken: Die Grundlagen

 

Sowohl bei Schimmel als auch bei Stock handelt es sich um kleine Pilze, die sich in den Fasern der Kleidung bilden und festsetzen. Die Flecken können gelb oder sogar schwarz sein. Die Ursache für Schimmel- oder Stockflecken liegt in der Feuchtigkeit – hier können sich die Pilze besonders gut ausbreiten.

Die große Frage, die sich Ihnen sicher als Erstes stellt: Gehen Schimmel oder Stockflecken aus der Kleidung raus? Denn Sie wollen natürlich nicht, dass sich der Schimmel ausbreitet, in anderen Kleidungsstücken festsetzt oder gar auf Teppiche oder Polstermöbel übergeht. Schließlich können Stockflecken und vor allem Schimmel gesundheitsschädlich sein.

Die Antwort lautet: Ja, man bekommt Stockflecken und Schimmel aus der Kleidung heraus. Beseitigen Sie die Flecken so schnell wie möglich, um die Schimmelsporen in der Kleidung sofort abzutöten. Das hilft Ihnen auch dabei, unangenehmen Schimmelgeruch zu entfernen.

Mit einer intensiven Vorbehandlung lassen sich Schimmel- und Stockflecken meist problemlos aus der Kleidung entfernen. Die folgenden Informationen und Tipps unterstützen Sie dabei.

 

Waschmittel und Fleckenentferner richtig auswählen

 

Sobald Sie die in Vergessenheit geratene Maschine ausgeräumt haben, schauen Sie nach, ob sich auf der Wäsche Flecken gebildet haben. Oder haben Sie es vielleicht mit alten Stockflecken oder sogar Schimmel auf anderen Wäschestücken zu tun, die lange an einem feuchten Ort gelegen haben? In beiden Fällen gilt: Welches Waschmittel zur Entfernung der Flecken geeignet ist, hängt von der Farbe und dem Stoff des Kleidungsstücks ab.

 

Wir haben für Sie aufgelistet, welches Waschmittel sich für welche Kleidungsstücke am besten eignet:


Sonderfall: Schimmel- und Stockflecken aus empfindlichen Stoffen entfernen

 

Sind empfindliche Stoffe wie Wolle, Seide, Viskose oder Modal von Stock oder Schimmel betroffen? Dann verwenden Sie ein passendes Feinwaschmittel, zum Beispiel von Perwoll. Das schont die Fasern. Prüfen Sie auf dem Pflegeetikett des betroffenen Kleidungsstücks, ob Sie es beim Schonwaschgang in die Maschine geben können oder ob eine Handwäsche zwingend notwendig ist.

Ebenfalls wichtig: Meiden Sie Chlorbleiche. Der Grund: Bleiche kann die Fasern empfindlicher Textilien zerstören und ihre Lebensdauer verkürzen.

 

Vorbehandlung der Schimmel- und Stockflecken

 

Das Material bestimmt das Vorgehen bei der Fleckenvorbehandlung. Ist der Stoff robust und langlebig – wie Baumwolle oder Jeans –, verwenden Sie zur Vorbehandlung eine saubere Zahnbürste, um den Schimmel- oder Stockfleck aus dem Kleidungsstück auszubürsten. Wichtig: Machen Sie dies draußen, damit in Ihrem Zuhause keine Schimmelsporen freigesetzt werden, die möglicherweise gefährlich für Ihre Gesundheit werden könnten. Anschließend tragen Sie einen geeigneten Fleckenentferner auf den Fleck auf. Richten Sie sich bei der Einwirkzeit nach den Herstellerangaben auf der Verpackung.

Bei empfindlichen Stoffen wie Seide tragen Sie ein geeignetes Fleckenmittel oder ein entsprechendes Flüssigwaschmittel auf und reiben es mit den Fingern sanft in den Fleck ein. Weichen Sie die Wäsche anschließend kurz in einem Gemisch aus Waschmittel und kaltem Wasser ein. Halten Sie sich beim Mischverhältnis an die Packungsangaben für Handwäsche.

 

Prüfen, ob der Fleck noch sichtbar ist

 

Nach dem Waschen überprüfen Sie vor dem Trocknen, ob der Fleck wirklich ganz weg ist. Ist das nicht der Fall, weichen Sie den Stoff erneut wie oben beschrieben ein – mindestens zehn Minuten lang. Danach noch mal in der Waschmaschine waschen und im Anschluss wieder prüfen.

 

Beseitigen hartnäckiger Stockflecken

 

Sie haben schon alle Tipps ausprobiert, aber die Stock- und Schimmelflecken halten sich hartnäckig? Bevor Sie zu aggressiven Mitteln greifen, versuchen Sie Folgendes: Nehmen Sie eine Wäschewanne und füllen Sie sie mit lauwarmem Wasser. Geben Sie das passende Waschmittel hinzu, beachten Sie dabei die Dosierungshinweise für Handwäsche. Weichen Sie Ihre von Stockflecken und Schimmel befallenen Kleidungsstücke für einige Stunden in der Lauge ein. Dann waschen Sie sie erneut.

Erweist sich der Fleck als sehr hartnäckig und ist noch immer sichtbar, prüfen Sie anhand des Pflegeetiketts, ob Sie für dieses Kleidungsstück Chlorbleiche verwenden dürfen (Waschsymbol: leeres Dreieck). Falls ja, können Sie den Fleck mit Bref Power Bakterien & Schimmel (Chlorbleiche) vorbehandeln. Probieren Sie es aber zunächst an einer kleinen, unauffälligen Stelle des Stoffs aus. Zeigen sich keine Verfärbungen? Dann sprühen Sie den Fleck großzügig mit der Bleiche ein und lassen Sie das Mittel fünf bis zehn Minuten einwirken. Waschen Sie die betroffenen Textilien dann erneut bei der höchstmöglichen Temperatur.

 

Gewusst wie: Schluss mit Stock- und Schimmelflecken

 

Wenn Sie ein paar grundlegende Tipps berücksichtigen, bereiten Ihnen Schimmel und Stockflecken auf Ihrer Kleidung keine Probleme mehr. Verwenden Sie immer ein hochwertiges Waschmittel und einen entsprechenden Fleckenentferner. Achten Sie darauf, dass beide Mittel für das Material des verschmutzten Kleidungsstücks geeignet sind, damit die Fasern nicht beschädigt werden. Und wenn Sie einmal gar nicht weiterwissen, steht ein interaktiver Ratgeber auf unserer Website für Sie bereit.