Grasflecken entfernen: So klappt's spielend leicht

Wer viel im Freien ist, kennt das Problem: Grasflecken auf der Kleidung. Ganz egal, ob sie von der Gartenarbeit oder vom Rasen auf dem Fußballfeld kommen – sind sie erst einmal da, wird man sie nur schwer wieder los. Lesen Sie hier, wie Sie hartnäckige Grasflecken entfernen – zum Beispiel aus Sporthosen, Jeans und anderen Kleidungsstücken.

Ein kleines Mädchen läuft lachend über eine Wiese, im Hintergrund ein kleiner weißer Hund.

Grasflecken entfernen – eine echte Herausforderung

Wer kennt sie nicht – die lästigen, grünen Grasflecken? Ob auf der Lieblingsjeans, den neuen weißen Schuhen oder anderer Kleidung: Nicht nur bei Fußball spielenden oder tobenden Kindern ist diese Art von Flecken schnell passiert. Auch nach einem gemütlichen Picknick auf der Wiese kann das neue Sommerkleid oder der Lieblingswollpulli schon mal die Farbe wechseln. Und wer viel in der Natur unterwegs ist oder Gartenarbeit liebt, dürfte erst recht schon Bekanntschaft damit gemacht haben.

Aber egal, ob es sich um das Fußballtrikot des Sohnes oder die bequeme Gartenhose handelt: Es ist ärgerlich, wenn die eingetrockneten Grasflecken sich selbst nach dem Waschen nicht entfernen lassen und immer noch zu sehen sind. Damit Ihnen das nicht passiert, lesen Sie hier alles, was Ihnen beim Entfernen von Grasflecken aus Kleidung, Jeans und Schuhen helfen kann – inklusive einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und nützlichen Extra-Tipps.

Los geht’s! Grasflecken entfernen – Schritt für Schritt

Schritt 01: Wählen Sie einen Fleckenentferner und ein Waschmittel passend zum betroffenen Stoff. Für farbige T-Shirts aus Baumwolle eignet sich beispielsweise ein Mittel für Buntwäsche. Um Grasflecken auf empfindlichen Stoffen zu entfernen, benötigen Sie entsprechend darauf abgestimmte Feinwaschmittel.

Schritt 02: Bevor es an das Entfernen des Grasfleckes geht, testen Sie den gewählten Fleckenentferner an einer unauffälligen Stelle des Kleidungsstücks. So finden Sie heraus, ob der Stoff farbecht ist. Ist das der Fall, können Sie den Fleck nach Packungsanleitung vorbehandeln.

Schritt 03: Prüfen Sie nach der Einwirkzeit des Fleckenentferners das Pflegeetikett des Kleidungsstücks. Ist es in der Maschine waschbar, wählen Sie ein Programm mit der höchstmöglichen Temperatur, die auf dem Etikett angegeben ist. Damit lassen sich auch eingetrocknete Grasflecken super entfernen. Empfindliche Textilien waschen Sie lieber per Hand mit dem passenden Pflegemittel.

Fertig! Nach dem Waschen prüfen Sie, ob der Grasfleck vollständig entfernt wurde. Ist noch ein Rest sichtbar, wiederholen Sie den oben beschriebenen Vorgang einfach. Erst, wenn der Fleck ganz verschwunden ist, können Sie das Kleidungsstück trocknen.

Tipp vom Profi: Sie möchten versuchen, den Grasfleck auf Ihrer Kleidung mit Alkohol oder anderen Hausmitteln zu entfernen? Darunter kann der Stoff leiden: Oft bleiben ausgeblichene Stellen zurück oder das Material wird auf eine andere Art geschädigt. Setzen Sie daher lieber auf Waschmittel und Fleckenentferner, die speziell für bestimmte Textilien und Fleckenarten entwickelt wurden.

Hartnäckige Grasflecken entfernen – die richtigen Helfer wählen 

Bevor Sie versuchen, Grasflecken mithilfe der Waschmaschine zu entfernen, werfen Sie einen Blick auf Ihre Jeans, Hosen oder T-Shirts. Überprüfen Sie zuerst die Pflegesymbole auf dem Pflegeetikett Ihres Kleidungsstücks und stellen Sie sicher, dass es maschinenwaschbar ist.

Als Nächstes kommt die Frage: Wollen Sie Grasflecken aus einer weißen Hose, einer blauen Jeans oder einer  Stoffhose entfernen? Farbe und Gewebeart des zu reinigenden Kleidungsstücks spielen bei der Auswahl des richtigen Waschmittels oder Fleckenentferners eine entscheidende Rolle. Denn das Pflegemittel muss auf die Beschaffenheit der Kleidung abgestimmt werden.

Vorbehandeln und Waschen – woran Sie noch denken sollten

Prüfen Sie die Farbechtheit des Stoffs, indem Sie den Fleckenentferner an einer unauffälligen Stelle auftragen, zum Beispiel innen am Saum der Sporthose. Verfärbt sich die Stelle nicht, geben Sie anschließend Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckenspray direkt auf den Grasfleck, um ihn zu entfernen. Lassen Sie den Fleckenentferner kurz einwirken (aber nicht länger als zehn Minuten). Nach der Vorbehandlung des Flecks waschen Sie das Kleidungsstück entsprechend der Waschanleitung auf dem Pflegeetikett bei der höchstmöglichen Temperatur.

Grasflecken aus unterschiedlichen Textilien entfernen

Das Fußballtrikot aus Polyester und die Gartenkleidung aus Denim oder Baumwolle überstehen problemlos mehrere Runden in der Waschmaschine. Deshalb ist es etwas einfacher, Grasflecken aus solchen Textilien zu entfernen. Bei Seide, Wolle oder Satin sieht die Situation etwas anders aus. Für diese Gewebearten verwenden Sie am besten Produkte von Perwoll und waschen die Kleidung nach dem Einweichen mit der Hand, um Grasflecken zu entfernen.

Nach dem Waschen: Wäsche auf Restflecken prüfen

Bevor Sie Ihre Kleidung in den Trockner geben oder auf die Wäscheleine hängen, überprüfen Sie, ob der Grasfleck bei der Wäsche komplett entfernt wurde. Ist das nicht der Fall, wiederholen Sie die Vorbehandlung und waschen Sie das Kleidungsstück noch einmal. Sie können auch vorsorglich etwas Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz zur Wäsche hinzugeben, wenn das betroffene Kleidungsstück dafür geeignet ist. So erhöht sich die Waschwirkung gleich bei der ersten Wäsche.

Wie man alte Grasflecken aus Stoffschuhen entfernt

Grasflecken finden sich besonders oft auf modischen Stoff-Sneakern oder Trainingsschuhen wieder. Tragen Sie in diesem Fall zuerst eine großzügige Menge Ihres ausgewählten Waschmittels oder Fleckenentferners direkt auf den Fleck auf. Halten Sie sich bei der Auswahl der Mittel an die oben genannten Tipps. Verwenden Sie dann eine saubere, unbenutzte Zahnbürste, um das Waschmittel einzuarbeiten und den Grasfleck zu entfernen. Lassen Sie das Produkt bis zu 20 Minuten lang einwirken. Viele Stoffschuhe sind maschinenwaschbar (prüfen Sie das Pflegeetikett), sodass Sie sie anschließend in die Waschmaschine geben können. Ist das zum Beispiel bei Sportschuhen nicht der Fall, spülen Sie Wasch- oder Fleckenmittel gründlich mit kaltem Wasser aus.  Sollte sich der Grasfleck währenddessen nicht entfernt haben, wiederholen Sie den Vorgang.

So einfach kann das Entfernen von Grasflecken sein

Sie sehen: Mit der richtigen Anleitung und den passenden Tipps lassen sich auch hartnäckige Grasflecken entfernen – aus einer Stoffhose genauso wie aus Jeans oder weißen Schuhen. So können Sie mit neuer Energie Ihren Lieblingsbeschäftigungen nachgehen und sich beim Sport oder bei der Gartenarbeit austoben.

Generell gilt: Jeder Fleck ist anders. Daher gibt es bei der Fleckenhilfe für das Entfernen der unterschiedlichsten Verschmutzungen jeweils eine eigene Anleitung. Egal, ob Sie nach einer Feier Deoflecken an Ihrem besten Kleid entdecken oder Ihre Lieblingsjeans ruiniert zu sein scheint.

 

 

  • Füße in pinkfarbenen Gummistiefeln treten kräftig in eine mit Schlamm gefüllte Wasserpfütze.

    Entfernung von Schmutz- und Schlammflecken

  • Ein Mann werkelt unter einem Auto, neben ihm ein Fleck aus Schmieröl und ein Werkzeugkasten in den Füßen.

    Ölflecken entfernen: So klappt es wie geschmiert

  • BBQ-Sauce wird auf üppig belegte Burger getröpfelt.

    BBQ-Fleckentfernung leichtgemacht

Weitere Produkte

  • Persil Universal-Megaperls®

    Persil Universal-Megaperls®

  • Persil Universal Kraft-Gel

    Persil Tiefenrein Plus Gel

  • Persil Color Megaperls®

    Persil Color Megaperls®