Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Waschen Sie den Paprikafleck so schnell wie möglich mit kaltem Wasser aus, um zu verhindern, dass er sich im Stoff festsetzt. Gerade wenn der Fleck noch frisch ist, können Sie damit schon viel erreichen.

 

Schritt 02: Sind die roten Spritzer noch deutlich zu sehen? Verwenden Sie ein spezielles Fleckenmittel, um den Fleck vorzubehandeln, zum Beispiel das Sil 1 für Alles Complete Action Fleckenspray.

 

Schritt 03: Waschen Sie das vorbehandelte Kleidungsstück in der Waschmaschine. Achten Sie auf die Angaben auf dem Pflegeetikett und waschen Sie das Stück bei der höchsten Temperatur, die es verträgt.

 

Fertig! Überprüfen Sie das Ergebnis. Ist der Fleck noch da? Dann wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

 

Tipp vom Profi: Handeln Sie schnell! Je früher Sie dem Fleck zu Leibe rücken, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Paprikafleck leicht entfernen können.

 

Paprikaflecken aus Kleidung entfernen

In vielen Haushalten ist Paprika ein Dauergast in der Gemüseschublade des Kühlschranks. Sie darf in Salaten, in Gerichten wie Gemüsepfanne oder gefüllter Paprika oder einfach als Gemüse zum Dippen nicht fehlen. Auch in Soßen und Suppen hat sie ihren festen Platz. Die grüne und die gelbe Variante färben normalerweise nicht so stark, aber eine frische, knackig rote Paprikaschote hinterlässt Spuren auf Kleidung und anderen Textilien.

 

Handeln Sie schnell

Wie so viele andere Gemüseflecken sind auch Paprikaflecken hartnäckig. Das oberste Gebot ist deshalb auch bei der Paprika: schnell reagieren. Waschen Sie den Fleck möglichst zeitnah mit kaltem Wasser aus. Damit lässt sich die Verfärbung im Stoff oft schon sehr gut entfernen.

 

Spezielle Fleckenbehandlung

Haben Sie mit kaltem Wasser den Paprikafleck gut entfernen können, spricht nichts dagegen, das Kleidungsstück gleich in die Waschmaschine zu tun. Bei hartnäckigen Flecken und solchen, die angetrocknet sind, reicht kaltes Wasser meistens nicht aus. In diesem Fall empfiehlt sich der Griff zum Fleckenmittel, zum Beispiel zu Sil 1 für Alles Complete Action Fleckenspray. Sprühen Sie den Fleck damit ein und lassen Sie das Mittel kurz einwirken, bevor Sie das verschmutzte Teil in die Waschmaschine geben. Halten Sie sich dabei an die Anleitung des Fleckenmittelherstellers und den Angaben auf dem Pflegeetikett. Bei farbigen Kleidungsstücken testen Sie das Mittel zuerst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzugehen, dass es den Stoff nicht verfärbt.

 

Richtig waschen und Paprikaflecken entfernen

Geben Sie das Kleidungsstück anschließend in die Waschmaschine. Verwenden Sie Ihr gewohntes Waschmittel, beispielsweise Persil Universal Megaperls® für weiße Wäsche und Persil Color Megaperls® für bunte Textilien.

 

Trotz Vorbehandlung ist der Fleck noch deutlich zu sehen oder Sie wollen auf Nummer sicher gehen? In diesem Fall können Sie etwas Fleckenmittel zur Wäsche hinzugeben, zum Beispiel Sil 1 für Alles Complete Action Fleckensalz. Waschen Sie die Textilien anschließend wie gewohnt. Überprüfen Sie vor dem Trocknen, ob die Paprikaflecken entfernt sind. Wenn nicht, wiederholen Sie das Vorgehen.

 

Rote Paprikaflecken auf der weißen Tischdecke oder der Küchenschürze sehen wegen der kräftigen Farbe oft schlimmer aus, als sie sind. Besonders wenn sie frisch sind, lassen sie sich gut herauswaschen. Mit unseren Tipps sollten Sie Paprikaflecken selbst aus weißer Kleidung entfernen können. Weitere Hilfe zu Flecken aller Art bekommen Sie von unserem Flecken-Chatbot.

Jetzt anhören – wie man Paprikaflecken entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.