Jetzt anhören – wie man Ist Ihre Badeanzug waschen leicht gemacht.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.

Badeanzug waschen – Schritt für Schritt:

Schritt 01: Waschen Sie den Badeanzug kurz unter fließendem Wasser aus, um Rückstände von Salz- oder Chlorwasser zu entfernen.

 

Schritt 02: Drehen Sie den Badeanzug auf links.

 

Schritt 03: Nun wird der Badeanzug in der Waschmaschine gewaschen – lesen Sie aber vorher unbedingt das Pflegeetikett, um zu hohe Temperaturen zu vermeiden. Benutzen Sie für farbenfrohe Badeanzüge ein Colorwaschmittel, damit Ihre Swimwear Badeanzug nicht ausbleicht.

 

Fertig! Prüfen Sie das Ergebnis. Ist der Fleck noch da? Dann wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.

 

Tipp vom Profi: Sonnencremes reagieren in Verbindung mit Chlor oder Meerwasser und können dabei die Fasern Ihres Badeanzugs angreifen. Damit Ihr Badeanzug länger schön bleibt, sollten Sie sich nach dem Eincremen kurz abduschen, um eventuelle Rückstände abzuspülen.

 

Badeanzüge hygienisch waschen

Badeanzüge müssen einiges aushalten: Salzwasser, Sonnenstrahlen, Chlor – all das greift Ihre Swimwear Badeanzug an. Auch wenn Ihr Badeanzug die meiste Zeit des Jahres im Dornröschenschlaf verbringt, in den Sommermonaten oder im Urlaub wird er umso stärker beansprucht. Daher sollten Sie Ihren Badeanzug richtig waschen. Tipps dafür gibt es von uns.

 

  • Weichspüler vermeiden: Waschen Sie Badeanzüge aus Elasthan, Polyester oder Polyamid auf keinen Fall mit Weichspüler. Falls Sie Ihren Badeanzug mit Weichspüler waschen, kann dieser die empfindlichen Fasern Ihres Badeanzuges beschädigen und auf Dauer die Elastizität des Stoffes beeinträchtigen.
  • Benutzen Sie ein Wäschenetz: Häufig haben moderne Badeanzüge und Bikinis Bügel oder dekorative Applikationen aus Metall oder Pailletten. Benutzen Sie in solchen Fällen unbedingt ein Wäschenetz, um zu verhindern, dass Ihr Badeanzug entweder in der Waschmaschine hängenbleibt oder sich in anderen Wäscheteilen verhakt.

 

Möchten Sie noch mehr über die Reinigung von Sportbekleidung erfahren? In unserem Wasch-Wiki erklären wir, wie man Funktionstextilien, Sport- und Outdoorbekleidung richtig wäscht.

 

Badeanzug richtig waschen: Temperatur und Waschmittel

Drehen Sie Ihren Badeanzug auf links – bestickte oder Badeanzüge mit Applikationen werden so während des Waschgangs besser geschützt. Nun können Sie Ihren Badeanzug waschen. Die Temperatur ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, denn Sie wollen natürlich, dass Ihr Badeanzug hygienisch gewaschen wird, aber gleichzeitig nicht an Farbe verliert. Werfen Sie dazu einen Blick auf das Etikett – die meisten Badeanzüge werden bei niedriger Temperatur und nicht mehr als 600 Schleuderumdrehungen gewaschen.

 

Benutzen Sie ein Waschmittel, das auch für Sportbekleidung geeignet ist, zum Beispiel das Persil gegen schlechte Gerüche-Gel. Sollten Sie Ihren Badeanzug einmal in der Badetasche vergessen haben und er unangenehm riechen, ist dieses Produkt die richtige Wahl. Das gilt auch, wenn Sie im Badeanzug lange in der heißen Sonne gelegen und stark geschwitzt haben.

 

Badeanzug richtig trocknen: worauf achten?

Badeanzüge sollten in keinem Fall in den Trockner gegeben werden – andernfalls besteht das Risiko, dass sie an Elastizität verlieren. Im Idealfall trocknen Sie Ihren Badeanzug an der Luft. Vermeiden Sie es auch, Ihren Badeanzug in die heiße Sonne zu legen. Dabei würde er schnell ausbleichen und an Farbe verlieren. Wenn Sie am Strand sind, wringen Sie den Badeanzug kurz in einem Handtuch aus und legen Sie ihn dann zum Trocknen in den Schatten.

 

Wussten Sie schon, dass Badebekleidung am Körper viel langsamer trocknet als an der Luft? Den Badeanzug am Körper trocknen zu lassen, ist auch aus hygienischen Gründen nicht empfehlenswert. Nach dem Waschgang legen Sie den Badeanzug einfach über einen Wäscheständer und lassen ihn langsam an der Luft trocknen.

 

Haben Sie auf Ihrem Badeanzug einen unansehnlichen Fleck festgestellt? Unser Fleckenentferner-Chatbot hilft Ihnen, jede Art von Flecken wieder loszuwerden.