Tipps zum richtigen Waschen: So vermeiden Sie Verfärbungen

Das A und O, um weiße Wäsche dauerhaft strahlend rein und unverfärbt zu halten, ist die richtige Sortierung der Wäsche, bevor sie in die Waschmaschine kommt. Waschen Sie weiße Wäsche ausschließlich mit anderen weißen oder sehr hellen Kleidungsstücken und mischen Sie diese niemals mit bunten oder schwarzen Textilien. Das kommt auch den anderen Textilien zugute. Ein Vollwaschmittel erhält zwar ein kräftiges Weiß, aber bleicht farbige Wäsche aus. Colorwaschmittel hingegen stärkt die Fasern farbiger Textilien, aber verhindert keinen Grauschleier auf weißer Kleidung.

 

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

 

  • Wäsche richtig trennen: Bereits ein buntes Kleidungsstück reicht aus, um weiße Wäsche zu verfärben oder ergrauen zu lassen. Je geringer die Qualität der Kleidung ist, umso schneller färbt sie bereits bei niedrigen Waschtemperaturen ab. Trennen Sie Ihre Wäsche deshalb strikt – am besten nach farbigen, schwarzen und weißen Kleidungsstücken.
  • Vollwaschmittel für weiße Wäsche verwenden: Hochwertiges Vollwaschmittel sorgt dafür, dass sich erst gar kein grauer Schleier über die Kleidung legen kann. Mit den richtigen Inhaltsstoffen ist es in der Lage zu verhindern, dass sich durch die Wäsche entfernte Schmutzpartikel wieder auf die Kleidung legen und mit dem Waschwasser abfließen.
  • Farbfangtücher verwenden: Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, das eine oder andere leicht gefärbte Kleidungsstück zur weißen Wäsche zu geben. Doch auch von pastellfarbigen Oberteilen oder Hosen können sich unerwünschte Farbpartikel lösen und weiße Wäsche grau machen. Spezielle Farb- und Schmutzfangtücher sorgen dafür, dass Farben und Schmutz von den Tüchern aufgefangen werden, bevor sie sich in den Fasern der weißen Kleidung festsetzen können.
  • Verfärbungen nass behandeln: Kommt es doch einmal zu einer Verfärbung, weil beispielsweise eine farbige Socke mit in die Waschladung geraten ist, sollten Sie die Wäsche unbedingt noch im nassen Zustand behandeln. Sobald die Wäsche getrocknet ist, lässt sie sich deutlich schlechter wieder entfärben.

 

Mit den richtigen Produkten den Grauschleier entfernen

Was aber tun, wenn sich bereits ein Grauschleier über die Wäsche gelegt hat? Mit einem Vollwaschmittel bekommen Sie weiße Wäsche in der Regel wieder weiß. Hochwertige Waschmittel wie die der Persil Universal-Produktreihe eignen sich wunderbar, um sowohl weiße als auch farbige Wäsche wirksam zu reinigen. Mit ihnen ist auch die Fleckenentfernung ohne vorheriges Einweichen kein Problem. Die Allrounder gibt es als Pulver, Megaperls®, Gel, Duo-Caps, Power-Mix Caps oder Tabs. Sie sorgen dafür, dass Schmutzpartikel mitsamt Waschlauge weggespült werden und keine Chance haben, sich in den Textilfasern festzusetzen. Zudem sind die Universalwaschmittel schonend zu Ihrer Wäsche, damit Sie lange Freude an Ihrer Lieblingskleidung haben. Die pulverförmigen Waschmittel von Persil enthalten in der Regel auch Bleichmittel, die die Fasern Ihrer Kleidung wieder aufhellen.

 

Achten Sie außerdem darauf, das Waschmittel richtig zu dosieren – je nach Verschmutzungsgrad der Wäsche und Härtegrad des Wassers. Zu wenig oder falsche Waschmittel halten Schmutz nicht davon ab, sich nach dem Herausspülen erneut auf der Wäsche abzulagern. Das bedeutet, dass sich bei jedem erneuten Waschgang immer mehr Schmutzpartikel in der Wäsche festsetzen. Die einst weiße Kleidung wird mit der Zeit deshalb immer grauer.

 

Vergilbungen: Wie Sie weiße Wäsche wieder weiß bekommen

Kleidungsstücke, die länger unbenutzt im Kleiderschrank lagern, können unerwünschte Verfärbungen aufzeigen. Das kommt daher, dass sich unbemerkte Lebensmittelflecken, die bei der letzten Wäsche nicht herausgingen, im Laufe der Zeit gelb färben können – die Wäsche vergilbt. Vollwaschmittel schaffen es in der Regel, auch Vergilbungen zu entfernen. Unter Umständen ist es notwendig, die verfärbte Wäsche mehrmals und bei der höchstmöglichen Temperatur zu waschen, um wieder ein strahlend reines Weiß zu erlangen. Bei sensibler Haut empfehlen sich dafür zum Beispiel die Persil Sensitive Megaperls® mit natürlicher Seife und Mandelmilch. Ein extra langanhaltendes Frischegefühl von Lavendel bieten die Waschmittel der Produktfamilie Persil Lavendel Frische.