Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Überprüfen Sie als erstes, ob das Oberteil waschbar ist und wählen Sie ein für das Material geeignetes Waschmittel von Persil sowie den zum Fleck passenden Sil Fleckentferner aus.

 

Schritt 02: Tragen Sie den Fleckentferner auf den Fleck auf und lassen Sie ihn zehn Minuten lang einwirken.

 

Schritt 03: Überprüfen Sie auf dem Pflegeetikett des Kleidungsstücks, bei welcher Temperatur es gewaschen werden darf und wählen Sie die höchstmögliche Waschtemperatur.

 

Fertig! Überprüfen Sie direkt nach der Wäsche, ob der Fleck noch zu sehen ist und wiederholen Sie gegebenenfalls den Waschvorgang.

 

Tipp vom Profi: Geben Sie das T-Shirt erst in den Trockner, wenn der Fleck vollständig entfernt ist, da sich dieser durch die Wärme sonst dauerhaft in den Fasern festsetzt.

 

Die verschiedenen Arten von Schweißflecken

Bei Schweißflecken denken wir zumeist an die hartnäckigen, gelblichen Flecken unter den Achseln von T-Shirts, Blusen und Hemden. Hier treten sie am häufigsten auf und riechen oft auch äußerst streng. Warum eigentlich? Verantwortlich dafür sind Bakterien, die natürlicherweise unsere Haut besiedeln. Sie zersetzen den Schweiß in seine einzelnen Bestandteile, wodurch der typische Schweißgeruch freigesetzt wird. Schweißflecken auf der Kleidung können übrigens auch im Rückenbereich und um den Hals herum auftreten.

 

Wussten Sie schon, dass ein reiner Schweißfleck ganz einfach durch Waschen entfernt werden kann? Das liegt daran, dass die Hauptbestandteile des Schweißes – Wasser, Salze, Zucker, Urea und Talg – größtenteils wasserlöslich sind und für Waschmittel absolut kein Problem darstellen. Ihr Deodorant, welches das Schwitzen reduzieren und Gerüche überdecken soll, kann jedoch hartnäckige Flecken hervorrufen. Insbesondere aluminiumhaltiges Deo kann mit Ihrem Schweiß reagieren und so weiße Flecken verursachen. Die zeichnen sich dann auf dunkler Kleidung ab.

 

Entfernen von Schweißflecken aus Shirts: Schritt für Schritt

Glücklicherweise ist es nicht sonderlich schwer, Schweißflecken aus Oberteilen zu entfernen. Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte:

 

Die Waschmittelwahl

Bevor Sie Schweißflecken entfernen, überprüfen Sie bitte, ob der Stoff waschbar ist. Falls ja, nutzen Sie das Persil Universal Gel oder die Persil Universal Megaperls. Wählen Sie Persil Color Gel oder Persil Color Megaperls für farbige Kleidung. Für Outdoor- und Sportbekleidung können Sie Perwoll Sport & Activecare 3D als Waschmittel verwenden. Es entfernt nicht nur den Schweißfleck, sondern neutralisiert auch den Geruch.

 

Vorbehandlung

Falls der Schweißfleck sehr stark sichtbar ist, wählen Sie Sil Spezial Deo & Schweiß Fleckenspray zur Vorbehandlung aus oder tragen Sie eine kleine Menge des von Ihnen ausgewählten Waschmittels direkt auf den Fleck auf.

 

Lassen Sie es zehn Minuten einwirken. Dadurch zieht der Fleckentferner in die Fasern ein und kann den ganzen Fleck umhüllen. 

 

Waschen und ausspülen

Ohne das Shirt vorher auszuspülen, geben Sie es direkt in die Waschmaschine und waschen es bei der höchstmöglichen für den Stoff empfohlenen Temperatur. Für den zusätzlichen Reinigungsboost bei gefärbter und farbechter Kleidung können Sie auch das Sil 1-für-Alles Flecken-Gel oder Sil 1-für-Alles Fleckensalz mit in die Waschmaschine geben.

 

Überprüfen Sie nach der Wäsche, ob der Fleck weg ist

Nach dem Waschen sollten Sie prüfen, ob der Fleck vollständig entfernt wurde. Falls nicht, wiederholen Sie die oben genannten Schritte. Achtung: Trocknen Sie das Kleidungsstück nicht, ehe der Fleck völlig verschwunden ist. Die Wärme des Trockners würde den Fleck sonst fixieren.

 

Entfernen von Schweißflecken aus weißen T-Shirts

Gelbe Schweißflecken unter den Achseln sieht man auf weißen Shirts besonders deutlich. Um diese Flecken vollständig loszuwerden, sollten Sie Persil Universal Megaperls® oder Persil Universal Gel als Waschmittel und Fleckentferner wählen. Sie sind speziell für die Reinigung und Entfernung von Flecken aus weißer Kleidung konzipiert.

 

Bunte vs. weiße Shirts

Verwenden Sie niemals natürliche oder hausgemachte Lösungen wie Zitronensaft oder Bleiche für bunte Shirts mit Schweißflecken. Das kann sie endgültig ruinieren. Trocknen Sie diese auch nicht in direktem Sonnenlicht. Verwenden Sie besser eine Kombination aus Persil Color Gel oder Perwoll Sport & Activecare 3D zusammen mit dem Sil 1-für-Alles Fleckensalz, um Flecken schonend und effektiv aus bunter Kleidung zu entfernen.

 

Entfernen von Schweißflecken aus speziellen Stoffen

Wenn Sie Schweißflecken aus Ihrer Kleidung entfernen möchten, bedenken Sie, dass Sie nicht jeden Stoff gleich behandeln können. Während Baumwolle, Polyester, Leinen und Denim problemlos in der Maschine gewaschen werden können, vertragen Seide und Wolle nur die Handwäsche in lauwarmem Wasser.

 

Bestimmte Stoffe wie Baumwolle und Polyester sollten Sie niemals bleichen. Bleiche greift die Baumwollfasern stark an und kann sie dadurch beschädigen. Bei Polyester verursacht sie eine dauerhafte Gelbfärbung.

 

Schweißflecken kommen vor. Seien Sie darauf vorbereitet und überprüfen Sie Ihre Kleidung auf gelbe Schweißflecken unter den Achseln und an den Halsrändern, bevor Sie sie waschen und trocknen.

Jetzt anhören – wie man Schweißflecken entfernt.

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.