Jetzt anhören – Kopfkissen von Schweiß befreien

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.

Gelbe Flecken vom Kopfkissen entfernen – Schritt für Schritt

Schritt 01: Überprüfen Sie zuerst das Pflegeetikett. Zwar lassen sich die meisten Kissen in der Waschmaschine problemlos reinigen, manche Materialien sind davon aber ausgenommen. Achten Sie daher immer auf die Empfehlungen des Herstellers.

 

Schritt 02: Bevor Sie das Kissen in die Trommel werfen, behandeln Sie die Flecken im Vorfeld gezielt mit einem Fleckenentfernungsspray. Legen Sie es danach zusammen mit einem anderen Kissen in die Wäschetrommel. Dadurch läuft die Maschine gleichmäßiger.

 

Schritt 03: Waschen Sie das Kopfkissen mit dem passenden Waschmittel in der Waschmaschine. Programmieren Sie sie nach den Angaben des Herstellers und verwenden Sie eine geringe Schleuderzahl.

 

Schritt 04: Ist der erste Waschgang beendet, folgt gleich der zweite. Lassen Sie die Maschine ein zweites Mal nur mit heißem Wasser durchlaufen. Dafür können Sie ganz einfach das Waschprogramm „extra Spülen“ benutzen. Dies entfernt mögliche Reste des Waschmittels.

 

Fertig! Überprüfen Sie das Ergebnis. Sind immer noch Flecken zu sehen, wiederholen Sie den Vorgang.

 

Tipp vom Profi: Zum Trocknen der Kissen können Sie in den meisten Fällen problemlos den Wäschetrockner nutzen. Wenn Sie keinen Trockner daheim haben, schleudern Sie die Kopfkissen einfach noch einmal in der Waschmaschine und lassen sie dann an der Luft trocknen. Ideal zum Trocknen ist direkte Sonneneinstrahlung. Die UV-Strahlung hilft zusätzlich dabei das Kissen aufzuhellen.

 

Tag 1: Schweißlecken, Speichelflecken

Tag 2: Federn, Daunen, Mikrofaser

 

Warum tauchen gelbe Flecken auf Kopfkissen auf?

Nach einiger Zeit ist es normal, dass sich gelbe Flecken auf Kopfkissen bilden. Im Schlaf abgesonderter Schweiß oder Speichel werden von Kopfkissen aufgesaugt und sorgen dafür, dass sie nach und nach gelblich anlaufen. Insbesondere Schweiß dringt trotz Kissenbezüge in die Fasern des Kissens ein und lagert sich ab. Das Problem: Diese kleinen Verschmutzungen können auf Dauer nicht nur unhygienisch sein, sondern auch einen unangenehmen Geruch verursachen.

 

Wie reinigen Sie Kopfkissen mit Schweißflecken am besten?

Um Kopfkissen von Schweiß zu befreien, gibt es mehrere Varianten: Einerseits können Sie es in die Waschmaschine stecken oder es per Handwäsche reinigen. Beachten Sie vorab aber immer die Pflegehinweise des Herstellers.

 

Gelbe Flecken in der Waschmaschine entfernen

Der einfachste Weg für ein fleckenfreies Kopfkissen ist die Waschmaschine. Ist Ihr Kissen für die Maschine geeignet? Super, dann folgen Sie einfach diesen Schritten:

 

  1. Bevor es für das Kissen in die Waschtrommel geht, behandeln Sie die gelben Flecken immer vor. Nehmen Sie sich dafür ein Fleckenentfernungsspray wie zum Beispiel Sil Spezial Deo & Schweiß Fleckenspray®. Sprühen Sie das Spray punktuell auf die Schweißflecken.
  2. Verwenden Sie für den anschließenden Waschgang ein Waschmittel wie das Persil Tiefenrein Plus Gel® oder Persil Bekämpft Gerüche Gel®. Diese eigenen sich besonders für Flecken auf weißen Oberflächen und unangenehme Gerüche.
  3. Geben Sie das Waschmittel in das dafür vorgesehene Fach und starten Sie den Waschvorgang nach der Temperaturangabe des Herstellers.
  4. Um mögliche Überreste des Waschmittels zu entfernen, lassen Sie einen zweiten Waschgang „extra Spülen“ mit heißem Wasser durchlaufen. Überprüfen Sie im Anschluss, ob alle gelben Flecken vom Kopfkissen entfernt wurden. Wenn nicht, wiederholen Sie den gesamten Vorgang.
  5. Stecken Sie die Kissen bei niedriger bis mittlerer Temperatur in den Trockner und geben Sie zwei Tennisbälle mit in die Waschtrommel. Dadurch bleiben die Kissen geschmeidig und die Füllung verteilt sich gleichmäßig.

 

Per Handwäsche Kopfkissen von Schweiß befreien

Ist Ihr Kopfkissen nicht für die Waschmaschine geeignet, müssen Sie die Flecken per Hand entfernen. Dies ist zum Beispiel bei Daunen- oder Mikrofaserkissen der Fall.

 

Per Handwäsche lassen sich Schweißflecken leicht entfernen. Füllen Sie dafür eine kleine Schüssel, eine Badewanne oder Waschbecken mit warmem Wasser und geben Sie ein Flüssigwaschmittel hinzu. Drücken Sie das Kopfkissen nun in das Wasser. Spülen Sie es im Anschluss mit kühlem Wasser aus und drücken Sie es vorsichtig aus.

 

Tipp: Legen Sie das Kissen nach der Behandlung am besten in die Sonne. Die UV-Strahlung wirkt ebenfalls gut gegen Verfärbungen.

 

Weiße Kissen sind nicht das Einzige, was bei Ihnen im Haushalt momentan besondere Pflege erfordert? In einem anderen Beitrag verraten wir Ihnen, wie Sie auch andere weiße Wäsche wieder zum Strahlen bringen.