Fleckenentfernung: Das ist wichtig

 

Schritt 1: Als Erstes ist entscheidend, um was für einen Fleck es sich handelt – ist er durch eine Flüssigkeit entstanden, durch ein öliges Gemisch oder ist er eiweißbasiert? Entfernen Sie beispielsweise überschüssige Flüssigkeit möglichst sofort mit einem sauberen, trockenen Tuch. Generell gilt: Sobald ein Fleck auf einem Kleidungsstück entstanden ist, sollten Sie direkt zur Tat schreiten. Denn frische Flecken lassen sich deutlich einfacher entfernen als eingetrocknete.

 

Schritt 2: Starke Verschmutzungen benötigen häufig eine Vorbehandlung, damit die Flecken auch wirklich verschwinden. Achten Sie unbedingt auf die Infos auf dem Pflegeetikett, denn einige Gewebe sind empfindlich und vertragen nicht jede Art der Vorbehandlung, zum Beispiel mit Fleckenentfernern.

 

Schritt 3: Flecken entfernen, ohne das betroffene Kleidungsstück zu waschen, funktioniert in der Regel nicht. Daher geht es nun an die Wäsche. Hierfür ist wichtig, wie heiß und mit welcher Art von Waschmittel Sie das Kleidungsstück waschen dürfen. Diese Informationen finden Sie ebenfalls in den Hinweisen auf dem Pflegeetikett.

 

Fertig! Nun sollte Ihre Kleidung sauber und frei von Flecken sein. Einer ist nicht rausgegangen? Hartnäckige Verschmutzungen brauchen in einigen Fällen noch eine weitere Behandlung.

 

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Schritten finden Sie im Folgenden.

Unterschiedliche Arten von Flecken

 

Um Flecken zuverlässig zu beseitigen, ist es wichtig zu wissen, um welche Art von Fleck es sich handelt. Es gibt unzählige verschiedene Arten von Flecken, aber drei generelle Typen: Flecken, die durch Flüssigkeiten entstehen, Flecken durch Öl und Flecken auf Eiweißbasis.

 

  • Flecken durch Flüssigkeiten: Oft sind es Getränke wie Fruchtsaft, Rotwein, Kaffee oder Tee, aber auch Blut, die solche Flecken verursachen. Bei dieser Art von Verschmutzung sollten Sie keine Zeit verlieren! Beginnen Sie mit der Behandlung der Flecken am besten, bevor sie eingetrocknet sind. Eine Vorbehandlung mit kaltem Wasser kann hilfreich sein.
 
  • Ölbasierte Flecken: Solche Flecken entstehen zum Beispiel durch Sonnencreme auf Sommerkleidung oder Make-up auf der Bluse. Hier hilft heißes Wasser am besten. Außerdem sollten Sie unbedingt ein fettlösendes Waschmittel verwenden.
 
  • Eiweißbasierte Flecken: In diese Kategorie fallen etwa Körperflüssigkeiten, zum Beispiel Schweiß. Je nach Gewebe sollten Sie diese Flecken mit hohen Waschtemperaturen und einem guten Fleckenentferner angehen.

Vorbehandlung hartnäckiger Flecken

 

Je nach Fleckenart kann eine Vorbehandlung nötig sein. Bei hartnäckigen Verschmutzungen bietet sich ein Fleckenentferner an, etwa Sil 1-für-Alles Fleckengel oder Sil 1-für-Alles Fleckenspray. Überprüfen Sie unbedingt anhand des Pflegeetiketts, ob das Gewebe für die Verwendung eines solchen Mittels geeignet ist. Enthält das Fleckenmittel zum Beispiel Bleiche, muss auf dem Pflegeetikett des Kleidungsstücks ein leeres Dreieck zu sehen sein. Passen Fleckenentferner und Kleidungsstück zusammen, können Sie das Gel oder Spray vor dem Waschen direkt auf den Fleck geben.

 

Empfindliche Textilien wie Wolle, Seide und einige Kunstfasern vertragen oft keinen Fleckenentferner. In diesem Fall können Sie hartnäckige Flecken mit Waschmittel vorbehandeln, das Sie mit einer weichen Zahnbürste oder den Fingern vorsichtig in den Fleck einmassieren und einwirken lassen.

Welches Waschmittel eignet sich am besten zur Fleckenbehandlung?

 

Sie haben versehentlich beim Kochen mit Tomatensauce gekleckert? Das Spiel auf dem nassen Bolzplatz ist eine Schlammschlacht geworden? Oder ein Kaugummi hat sich in Ihrer Jeans festgesetzt? Für jede Art von Missgeschick gibt es das geeignete Mittel zur Fleckenentfernung. Mit demPersil Universal Kraft-Gel oder den Persil Universal Megaperls sind Sie für Flecken auf robuster weiße Wäsche bestens gerüstet. Für Verunreinigungen auf farbigen Textilien wie Baumwolle oder Denim nehmen Sie am besten Persil Color Kraft-Gel oder Persil Color Megaperls. Empfindliche Kleidungsstücke wie ein Wollpullover oder eine Seidenbluse brauchen ein Feinwaschmittel wie Perwoll Wolle & Feines.

 

Und wenn Sie mit besonders hartnäckigen Flecken kämpfen, steht Ihnen ein Fleckenentferner wie Sil 1-für-Alles Fleckensalz bei allen Arten von Verschmutzungen auf weißen und farbechten Stoffen zur Seite – von Kaffee- und Teeflecken über Schimmel- und Stockflecken bis hin zu Kaugummiflecken. Für farbempfindliche Textilien können Sie Sil 1-für-Alles Fleckengel verwenden.

 

Wie genau Sie welche Arten von Flecken aus Ihren liebsten Kleidungsstücken entfernen, erfahren Sie hier in unserer Fleckenhilfe. Da findet sich garantiert Abhilfe für jeden Ihrer Flecken.